Kaffeevollautomat: Pulverkaffee ja oder nein?

3 Antworten

Nein - das muß wohl ein Verkäufermärchen sein, (vielleicht um den eigenen Kaffee zu verkaufen), aber Verkleben kann da definitiv nichts. Schon gar nicht bei gemahlenen Kaffee. Es gibt exotische Rohkaffeebohnen, die mit Zucker geröstert werden, da kann es sein, daß die Mahlscheiben zukleistern. Aber die Brühgruppe sicher nicht. Trotzdem rate ich immer zu Bohnen, da gemahlener Kaffee schon nach kurzer Zeit kaum noch Aroma hat.

Der Grund besteht für mich eher in der Tatsache, dass es keinen Sinn macht sich eine teure Maschine zu kaufen und dann doch wieder den vorgemahlenen Kaffee zu verwenden.

naja, der eigentliche sinn der maschine ist ja, dass der kaffee immer frisch gemahlen wird und dadurch aromatischer schmeckt... deshalb würde ich gemahlenen kaffee nur im notfall verwenden, z.b. wenn besuch kommt und man muss coffeinfreien kaffee anbieten. das pulverfach sollte man dann gelegentlich mit einem tab reinigen, sonst verklebt es wirklich...

die brühgruppe reinigt man normalerweise mit wasser, da wird das kaffeefett aber nicht gelöst.

Genau an sowas hab ich gedacht, um jemanden "ausnahmsweise" einen bestimmten,z.B. "kastrierten" ;-) Kaffee anbieten zu können. Versteh ich das dann richtig, das bei "eher seltener" Benutzung und anschließendem Reinigen des Pulverfachs die Maschine nicht großartig belastet wird?

0

Wenn die angebrochene Packung gemahlener Kaffee nicht so lange haltbar ist, weil man ihn nicht so oft braucht, kann man alternativ auch den Inhalt eines (aufgeschnittenen) Kaffeepads nehmen? Die gibt es auch einzeln verpackt und "verduften" deshalb nicht so schnell.

0

Was möchtest Du wissen?