junges pferd- eindecken?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sein Immunsystem kann sich aber nur entwickeln, wenn es mit Reizen konfrontiert wird!

Wir handhaben das mit den Decken folgendermaßen, die Pferde stehen so lange ohne Decke, bis sie eundeutige Zeichen geben eine Decke auch wirklich zu brauchen!

Wir haben zwei Pferde, die das wirklich manchmal zeigen!

Einmal ein wirklich altes Tier, das einfach seinen Wärmehaushalt nicht mehr so gut regulieren kann und eine Quarterstute mit hohem Vollblutanteil, die auch deutlich mehr Futter braucht, als die anderen Pferde.

Wenn also eines dieser Pferde wirklich zitternd auf der Weide steht, dann bekommen die ihre Decken!

Alles andere würde nur ihren Fellwechsel durcheinander bringen!

Aber superwichtig ist es, eine wirklich wasserdichte Decke zu haben!

Wenn das Pferd mit einer durchnässten Decke auf der Weide steht, kann das davon erst richtig krank werden!

Eine Winterdecke, würde ich gar nicht nehmen, wenn es dann mal ohne Decke unterwegs ist, holt es sich ja noch schneller eins weg...

Ich würde auch nur eindecken, wenn es feucht und windig in die Minusgrade geht. Auch meiner war so ein dünner Spund, schlecht ernährt. Ihr müßt megaviel heu zur Verfügung stellen und zusätzlich ein energiereiches Futter geben (Hafer ist einfach genial.) dazu etwas Öl darüber, ist reine Energie. So sind wir dann doch gut über den Winter gekommen. Und meine stehen komplett Offenstall.Dieses Jahr wird es jkeine Frage sein, sie haben noch immer gute Wiesen und sehen aus wir die Speckschwarten, und das Fell sprießt schon ordentlich. An eisigen tagen haben wir morgens Tee übers Futter gegebne, so konnten sie sich nach der Nacht etwas von innen wärmen. Ob das hilft keine Ahnung, aber wenn sie die thermoskannen gesehen haben, haben sie sich sichtlich darauf gefreut. Kein Husten, keine Erkältung alles gut gewesen.Und wenn er zittert,sofort eindecken.

Ja, das Eindecken ist mit Sicherheit hilfreich. Ich würde eine leichte nicht gefütterte Regendecke empfehlen. Belastet das geschwächte Pferd nicht mit zusätzlichem Gewicht. Achtet darauf, dass es eine Weidedecke ist, die Bewegungsnähte im vorderen Bereich haben. Die Decken von Rhino oder Amigo sind gut. Das sind out-door-decken. Bei den Out door Decken (wie unserer Goretex-Jacken, z.B.) wärmt sich das Pferd durch seine eigene Körperwärme. Feuchtigkeit kann entweichen, die eigene Körperwärme bleibt am Körper. Gute Besserung für den kleinen Wallach!

Was möchtest Du wissen?