Job des Sozialjuristen, wer hat Erfahrungen damit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Studierte Sozialjuristen haben es leicht, einen Job zu finden.

Leider genügt ein Studium an der FH nicht aus, um als Anwalt im Sozialrecht tätig zu sein. Doch auch mit einem FH-Abschluss dürfte man gute Berufsaussichten bei sozialen Institutionen oder Behörden haben. Ich kann dieses Studium nur empfehlen.

In Fulda gibt es meines Wissens nur eine Fachhochschule. Es kann daher bei diesem Studium nicht um ein reguläres juristisches Studium (mit Staatsexamen) gehen, welches einem den Zugang zu den traditionellen juristischen Berufen eröffnet. Hier dürfte es um eine juristische "Schmalspurausbildung" gehen, vielleicht auf Basis eines sozialpädagogischen oder betriebswirtschaftlichen Studiums. Leider basteln Hochschulen gerne - um konkurrenzfähig zu sein - solche Sonderstudiengänge, die nur ein kleines Berufsfeld eröffnen. Mein Rat: Ein Basisstudium in einem traditionellen Bereich. Im Rahmen eines Masterstudiums oder sonstigen Zusatzstudiums könntest Du dann spezielle Interessen realisieren. So bleibst Du für ein größeres Berufsfeld "marktfähig".

lolaR 25.04.2011, 22:00

Danke für die schnelle Antwort :)

0
lolaR 25.04.2011, 22:00

Danke für die schnelle Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?