Jemand Erfahrung mit Kapselfibrose?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Kapselfibrose ist eine derbe Bindegewebshülle (ähnlich wie Narbengewebe) um ein Implantat als Abwehrreaktion des Körpers auf einen Fremdkörper. Je derber diese ist, um so mehr Druck wird auf das Implantat ausgeübt und das spürt und sieht man. Die Brust wird hart und die neue Form der Brust verschiebt sich. Dran sterben kann man zwar nicht und auch die Krebsgefahr steigt dadurch nicht, aber es ist dennoch notwendig, diese derbe Hülle um das Implantat in einer weiteren OP zu entfernen.

kapselfibrosebrust ist steinhart und der busen geht nach rechts und links auseinander. in der mitte entsteht eine hühnerbrust. sehr unschön und der harte busen schreckt jeden mann ab, da es sich anfühlt wie ein knie. man sieht den harten rand und wer betroffen ist, sieht es bei jeder frau sofort. da ist auch kein promi vor gefeit. eine neue implantierung ist keine garantie und es kann dasselbe wieder passieren.

Viel Glück

p.s. der chirurg kann nichts dafür

Ja sicher , Schmerzen, und auf Dauer Krebsgefahr.

Was möchtest Du wissen?