Ist Trampolin springen schlecht fürs Gehirn?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sschlecht für das Gehirn ist es nicht, kann aber gerade im Leistungbereich andere Körperteile schädigen, wenn dem nicht mit einem gezielten Krafttraining entgegen gewirkt wird. Gerade Rücken und Knie sind hier häufig anfällig durch enorme Kräfte, die auf dem modernen ULTIMATE Geräten und den hiermit möglichen Sprunghöhen erreicht werden und auch durch Schraubbewegungen, die im Tuch gestoppt werden. Wenn du also vor hast sehr intensiv zu trainieren, vergiss ein angepasstes Krafttraining nicht und spring nicht zu oft auf den Kopf, dann sollte alles in Ordnung sein. :D

Ich springe leider schon seit über 8 Monaten kein Trampolin mehr, weil ich beim Springen immer schmerzen am Rücken bekomme. Deshalb traue ich mich nicht mehr.
Früher war das nicht so :(
Es kann ja sein das ich Rückenprobleme habe.:/

Und ich glaub eher nicht das das Trampolin springen schädlich fürs Gehirn ist.

solang du keine gehirnerschütterung bekommst ist es ja auch nicht schlimm, außer dir tut der kopf weh und irgendwas entzündet sich, ansonsten ist dein gehirn ja von einer fettschicht geschützt. sport ist also in dem sinn nicht maßgeblich schädlich.

Was möchtest Du wissen?