Schön, dass alle, die was Positives über ihn schreiben gezielt das gleiche bei ähnlichen Fragen über den Adam schreiben, schaut mal in den vorherigen Antworten von denen

...zur Antwort

Es ist schon super , dass du eine Ausbildung hast. Abi schadet auf keinen Fall und ein Studium 👍ich würde es machen

...zur Antwort

Ich kenne das von früher

einfach üben üben und üben! dann kannst du es vor der Klasse einwandfrei

...zur Antwort

Zukunft: Wie soll ich mich entscheiden?

Ich habe im Sommer 2019 mein Fachabitur gemacht. Danach habe ich eine kaufmännische Ausbildung angefangen, wo mir von vorn herein klar war, dass ich dies kein Leben lang ausführen möchte. Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, weil meine Eltern dies wollten, ich mich von Anfang an in den Räumlichkeiten wohlgefühlt habe (was ich äußerst selten tue) und das Probearbeiten mir relativ gut gefallen hat. Anfangs war auch noch alles in Ordnung, bis dann ich ein längeres Tief gekommen ist, weil mir die Ausbildung keinen Spaß mehr gemacht hat. Dann habe ich die Probezeit auch nicht überstanden. Über die Weihnachtsfeiertage bin ich mal tief in mich gegangen und habe drüber nachgedacht, ob es das Richtige für mich ist. Ich bin zu folgendem Entschluss gekommen: Eigentlich interessiert mich das Ganze nicht. Ich würde gerne Lehramt studieren und könnte dies in keinem Bundesland "richtig" studieren. Aufgrund dessen war mein Plan entweder im Sommersemester oder Wintersemester mich für den Bachelor "Soziale Arbeit" bewerben. Mit dem Abschluss könnte ich mich dann für ein Lehramtsstudium einschreiben lassen. Das ist wenigstens etwas, was mich interessieren würde. Jetzt hat mir eine Firma ein Angebot gemacht: Ich könnte die Ausbildung bei denen weitermachen.

Mein Verstand meint, dass ich es annehmen soll. Mein Herz sagt mir, dass es nicht machen soll.

Soll ich die Ausbildung erstmal fortsetzen oder mich für ein Studium bewerben?

...zur Frage

Warum kannst du das nirgends richtig studieren? In Potsdam geht das mit Fachabitur!

...zur Antwort

Ich finde ein Wechsel effektiv, da ich auf langfristiger Sicht gut lernen kann

...zur Antwort

Ne ist es nicht

...zur Antwort

Nicht selbständig
Realschulabschluss:)

...zur Antwort

welche psychische Krankheit könnte ich haben?

Ich fühle mich durchgehend leer, wie eine laufende Leiche, die noch verzweifelt versucht am Leben zu halten, weil sie zu große Angst davor hat, was passieren könnte, wenn sie einmal Schwäche zeigt. Ich fühle mich also durchgehend leer, fühle mich wirklich SEHR selten positiv. In der Woche höchstens(!) 1-2 mal. Außerdem habe ich auch abgesehen von dieser leere, Gefühlsausbrüche, in dem NUR meine negativen gefühle ausbrechen. Dann kommt für eine kurze Zeit Ruhe und ich fange wieder an mich so leer und gelangweilt zu fühlen, verbunden mit Nervösität und Zweifel. Außerdem leide ich auch unter sehr starken Ängsten, dass ich schon Paranoia werde. Gestern beispielsweise hat mein Nachbar meinen Paket genommen, da niemand bei uns zuhause war. Ich hatte ernsthaft Angst meinen Paket von ihm abzuholen, weil ich ständig gedacht habe, dass er mir etwas antun und mich sogar vielleicht töten wird. Ich hatte Angst mit ihm zu sprechen, da ich mir gedacht habe, dass er dann ständig an mir hängen und mich DANN umbringen wird oder so. Das passiert leider unkontrolliert und wenn ich später drüber nachdenke, denke ich mir auch schon, WAS mit mir los ist. Auch was Schule usw angeht, habe ich ständig Angst. Ich muss sagen dass ich als Kind gestottert habe(heute kaum noch) und deshalb kaum mit Menschen spreche. Und sobald ich das tue, habe ich sehr große Angst davor, dass ich WIEDER stottern werde, obwohl das eben meistens doch nicht so ist. Gefühle habe ich irgendwie nicht mehr, ich bin mittlerweile nur noch von meinen Ängsten, Zweifel und leere geprägt. Etwas anderes kenn ich nicht mehr bzw kann ich nicht mehr kennenlernen. Was meint ihr was das sein könnte bzw welcher Krankheit es am meisten ähnelt? Ich habe in einer Woche schon einen Termin beim Therapeutin und wollte nur mal Meinungen hören(keine Diagnosen).... bin 17.

...zur Frage

Das ist natürlich alles nicht normal und du solltest vielleicht mal zu jemanden professionellen gehen. Vielleicht auch mal ein Blutbild machen lassen. Manchmal hat ein Mangel auch große Auswirkungen auf die Psyche

...zur Antwort