Ist Spyhunter 4 sicher?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

SpyHunter ist selbst Rogue-Software (http://is.gd/LFEAhj), also ein Fakescanner der dir erzählt wie befallen dein System ist um dich dazu zu bringen die Vollversion zu kaufen!

Viele dieser Fake-Security-Softwares sind zusätzlich selbst Malwareschleudern aufgrund dessen würde ich dem Scanergebniss von Avira erst mal nicht trauen dein System könnte durchaus kompromitiert und Aviras Scanergebnisse gefälscht sein (zumal Avira selbst nicht gerade das NonpluUltra ist dem ich mein SYstem anvertrauen würde).

Gehe da am besten mal mit einer AV-Rescue-BootCD ran und scanne dein System ausserhalb von Windows.

Wenn ich eine RescueCD empfehlen darf: Kaspersky RescueCD: http://support.kaspersky.com/de/viruses/rescuedisk

Wie du aus der ISO eine CD erstellst und mit ihr arbeitest kannst du im Handbuch nachlesen. Link folgt im Kommentar ;)

0

SpyHunter ist nicht sicher! Ich kann nur dringend davor warnen, diese Software zu installieren! Hier wird der gutgläubige User leider nur betrogen! Das gesamte Szenario läuft nach einer sehr perfiden Methode ab: Zuerst merkt man, dass immer öfter irgendwelche Popups im Browser erscheinen und der PC immer langsamer arbeitet. Die Browser-Startseite ist häufig auch nicht mehr die "Gewohnte", sondern heißt plötzlich "Snap.do", "NationZoom", "Delta Search" oder "awesomehp", um nur einige zu nennen. Diverse Popups melden, dass der PC nicht sicher sei, die Festplatte angeblich voll ist oder sonst irgendwelche Horror-Meldungen, die den User zum sofortigen Handeln bewegen soll. Ein Button zum Beheben des angeblichen Problems gibt es natürlich auch. Klickt man nun auf diesen Button wird es meist nur noch schlimmer! Der User hat nun zu Recht den Verdacht, dass er sich irgendwie einen Virus, Malware oder Trojaner eingefangen hat.
Auf der Suche nach einem Programm zur Beseitigung dieser Viren oder Malware, wird nun über "Google" nach Begriffen wie "Snap.do" oder "NationZoom" fleißig gesucht. Hier wird man nun auch schnell fündig und es erscheinen diverse Hinweise mit Links zu Webseiten wie "DieViren.de" und ähnliche Webseiten. Leider sind einige von diesen ebenfalls Betrüger mit raffiniert gestalteten Webseiten, die ihnen vollmundig versprechen, das besagte Virenproblem zu lösen. Der gutgläubige User wird dann weiter auf Seiten geführt, wo man angeblich Software zur Beseitigung von Viren kostenfrei herunterladen kann. Hier gibt es dann z.B. einen Link zum "kostenlosen" Download von "Spyhunter". Voller Erwartung wird sofort heruntergeladen, installiert und nach Viren gesucht. Die Software "SpyHunter" wird tatsächlich auch "fündig" und zeigt einen massiven Befall von Viren und anderer Schad-Software an. Um diese jetzt aber auch beseitigen zu können muss man nun die Software käuflich erwerben. Klickt man jetzt auf den Button zum Erwerb dieser Fake-Software, so schließt man in Wirklichkeit ein Abo mit einer Laufzeit von 6 Monaten für ca. 30,- Euro ab, welches sich "netterweise" automatisch auch noch verlängert! Der Versuch, diese Software wieder deinstalliert zu bekommen, gestaltet sich häufig als extrem schwierig, da es sich ebenfalls um Schad-Software handelt. Die Abbuchung für das abgeschlossene Abo sollte man auch sofort über seine Hausbank sperren lassen! Grundsätzlich ist eine vollständige Neuinstallation des Betriebssystems natürlich immer die sicherste Methode sein System wirklich virenfrei zu bekommen! Da dies sehr zeitaufwändig sein kann, wenn man alles neu installieren muss, ist eine Bereinigung des System sehr häufig eine etwas schnellere Alternative. Auf jeden Fall sollte man dringend darauf achten, von welchen Seiten man Software herunter lädt und sich nicht gleich auf den ersten Lösungsansatz stürzen. Auch hier gilt es, lieber mal ein paar weitere Informationen einzuholen und dann strategisch vorzugehen. Gute und fundierte Informationen bekommt man zum Beispiel auf seriösen Seiten wie "www.heise.de". Um die besagten Viren nun wirklich zu entfernen, gibt es im Netz kostenlose und durchaus empfehlenswerte Software, wie "Adware Cleaner" und "Malwarebytes". Als Erstes sollte man versuchen, alle Schadsoftware über "Systemsteuerung - Software", soweit wie möglich, zu deinstallieren und erst anschließend das komplette System mit Malwarebytes und AdwareCleaner zu bereinigen. Abschließend empfehle ich noch einen Voll-Scan mit einem Offline-Scanner, z.B. "Kaspersky Rescue CD" oder ein ähnlicher Scanner (AVG, Avira, etc.). Diese Methode war bislang bei mir immer sehr erfolgreich. Trotzdem kann ich jedem User nur raten, die Finger von Experimenten zu lassen, wenn man sich mit der Materie nicht wirklich gut auskennt! Obwohl ich es wirklich sehr löblich finde, wenn User versuchen, sich selbst zu helfen und die "Google-Suche" verwenden, so führt dies, zumindest bei Problemen mit o.g. Malware & Viren, sehr häufig zu noch größeren Problemen. Da wird leider mit einem "gefährlichen Halbwissen" erst mal auf eigene Faust herumlaboriert und erst dann ein PC-Fachmann beauftragt. Dies soll keine Werbung für PC-Spezialisten sein, sondern dient wirklich Ihrem Schutz, denn die Angriffe der Cyber-Kriminellen werden immer raffinierter. Ein normaler User hat leider kaum noch eine Chance, hier "Gut" von "Böse" zu unterscheiden!

Man kann fast alles auch immer irgendwie anders machen. Aber warum sollte man. Die hier gemachten Vorwürfe sind entweder nicht belegt oder für die Effektivität der Software nicht relevant. Das sich ein Hersteller seine Software bezahlen lässt kann man kaum als unseriös bezeichnen. Auch der Vertrieb als Abo-Modell ist momentan voll im Trend (Adobe, Microsoft, etc.). Abos kann man auch kündigen. Die Deinstallation entfernt nicht alle Teile des Programms. Das ist richtig. Wenn ich alle Programme von meinem Rechner entfernen würde, bei denen das so ist, hätte ich viel Platz und nur ganz wenig Software.

1
@Askaan66

Hallo Askaan66, wenn Sie wirklich der Meinung sind, dass man für eine völlig nutzlose, ja sogar betrügerische Software, unbedingt für 30,- € (halbjährlich), d.h. also für 60,- Euro im Jahr, ein Abo abschließen muss, dann tun Sie dies!!! Aber verleiten Sie bitte nicht andere hilfesuchende Leser dazu, die gleiche Dummheit zu begehen! Das Raffinierte an der Spyhunter-Software ist, dass sie tatsächlich diverse Viren findet und gemeinerweise sogar richtig viele. Einige wenige davon sind eventuell wirklich auf dem befallenen PC vorhanden, der größte Teil sind jedoch Fake-Meldungen, damit der User auch ganz schnell motiviert ist, seine Kreditkarte zu zücken und das Abo abzuschließen. Denn erst nach Bezahlung werden diese angeblichen Viren auch entfernt, die eigentlich überhaupt nicht vorhanden sind. Als Krönung dieser betrügerischen Vorgehensweise wird Spyhunter in regelmäßigen Abständen auch immer wieder vermeintliche Virenfunde melden, damit der User auch auf keinen Fall auf die Idee kommt, das Abo zu kündigen, wenn er glaubt, alle Viren beseitigt zu haben. Wie Sie selbst schreiben, lässt sich Spyhunter auch nicht mal vollständig deinstallieren, was ein weiteres Indiz für die mangelnde Seriosität dieser Software ist. Hinter den Webseiten, die mit angeblich guten Ratschlägen die Software Spyhunter großspurig empfehlen, stecken in Wahrheit die gleichen Leute die Spyhunter auch verkaufen! Per Google-Suche werden Sie auf diese Seiten mit vertrauensvoll klingenden Namen gelockt. Auf der Webseite von "www.dieviren.de", wird z.B. vollmundig für Spyhunter geworben, ein Impressum findet man jedoch nicht. Überprüfen Sie doch deshalb mal über eine Denic-Abfrage (www.denic.de), wem die Domain "dieviren.de" gehört! Nämlich einer Firma in Kaunas (Litauen). Den Inhaber der Webseite "www.sicherpc.net", die ebenfalls großspurig für Spyhunter wirbt, finden Sie mit einer Anfrage bei (http://whois.de/). Ebenfalls eine Firma in Kaunas (Litauen). Und was für ein Zufall: Im Impressum vom Spyhunter gibt es neben einer Adresse in den USA und Bulgarien auch eine Adresse in Kaunas (Litauen)!!! In sämtlichen seriösen Foren wird vor Spyhunter gewarnt und es gibt dort auch Anleitungen wie man Spyhunter und den anderen Müll auch wieder entfernt bekommt. Und Sie propagieren mit Ihrem gefährlichen Halbwissen hier die vermeintliche Effektivität dieser Schad-Software und führen dadurch andere User ins Verderben! Normalerweise wähle ich hier nicht so scharfe Worte, aber entweder gehören Sie mit zu diesen Betrügern und ärgern sich jetzt über die Aufdeckung dieser Machenschaften oder Sie sind einfach nur naiv und dumm! Und dazu fällt mir nur ein guter Spruch ein: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten!"

2
@Acronis2000

Hi  acronis2000   1. spyhunter ist nich wirklich fake hat ne ransomware gefunden hab den pfad geöffnet und auf fix gedrückt und die datei wurde entfernt (hab im explorer nachgesehen) also voher und nacher ebenfalls bin ich einen werbe virus losgeworden bzw die werbung war weg 

2. fast alle treffer auch normale treffer ohne hinten anzeige stehen zu haben empfehlen spyhunter 


0
@thePROyt

Hallo PROyt,
es wurde nie behauptet, das Spyhunter nichts entfernen kann!
Spyhunter "findet" nur leider teilweise Bedrohungen, wo überhaupt keine sind, nur damit man brav das Abo weiter bezahlt.
Wenn man versucht die Software zu deinstallieren kommt richtig "Freude" auf, die Software lässt sich sich nämlich nicht mehr richtig deinstallieren. Und das findest Du toll?

Wir haben die Software auch mal an einem komplett neu installierten PC getestet, der noch nie mit dem Internet verbunden war.
Trotzdem zeigt die Software viele Bedrohungen an, die angeblich gegen Bezahlung entfernt werden können! Wo bitte kommen so viele Bedrohungen an einem komplett neu installierten PC denn her?

Und die Seiten, die Du in der Google-Suche gleich nach der Werbung findest, gehören teilweise alle mit zu der Hersteller-Firma von Spyhunter.

Google doch mal "Spyhunter" und "Probleme" und Du wirst überrascht sein, wie viel Hinweise Du auf einmal von verärgerten Usern liest, die alle auf Spyhunter hereingefallen sind. 

Es gibt gute Programme, wie z.B. Adware Cleaner oder MalwareBytes. Diese Programme "finden" jedenfalls nur tatsächlich vorhandene Malware und beseitigt diese. Und diese Software ist sogar kostenlos!!

0

Also ich habe Spy Hunter seit ca. 2 Jahren dennoch gebe ich kein Geld für diese Software aus und sie zeigt bisher nur ca. 5 Viren in ca. 5 Monaten an, sollte ich die Software behalten oder entfernen und ich gebe eh kein Geld für so eine Software aus aber sollte ich weiterhinn die Demo- Version ausprobieren oder lieber löschen ?

0

Für alle, die hier nur was von schadsoftware reden. Es hat auch gute Seiten. Gut zwar nur eine, aber immerhin.

Ich hatte einen gut versteckten Virus in der registry... Ich habe adwcleaner, malwarebytes,..(von Profis benutzt) verwendet, die haben das allerdings nicht gefunden. Mit spyhunter hat es mir den angezeigt, zwar konnte ich es nicht löschen lassen, weil Demoversion und so, aber ich konnte manuell zum registryschlüssel gehen, und diesen löschen. Danach habe ich malwarebytes drüber laufen lassen und spyhunter darüber deinstalliert, da dieser wie alle schon sagen, schadsoftware ist... Spyhunter sollte nur im letzten Ausweg, wenn man nichts mehr hat verwendet werden und anschließend alles mit malwarebytes entfernt werden. Für den normalen Gebrauch empfehle ich es allerdings auch nicht! Glaubt nicht alles, ich sehe Seiten, die als Virenentfernungslösung den spyhunter anbieten... Schlimm diese Welt

Antivirus hat Datei blockiert..

Abend.. Avira hat meine Datei blockiert die ich runtergeladen habe wie kann die ich die entblockieren ?

...zur Frage

Ist TR/Crypt.XPack.Gen3 ein Virus?

oder ist das eine harmlose Windowsdatei?

Antivirus: Avira

...zur Frage

AVG AntiVirus: Probleme mit dem Entfernen!

Hallo ihr lieben,

Ich habe mir den AVG AntiVirus heruntergeladen, weil ich ständig diese blöde Ad by Info Werbung in meinem Browser kriege. Habe den Virenscanner jetzt einmal vollständig durchlaufen lassen und jetzt zeigt es mir alle Bedrohungen an die er gefunden hat. Es gibt jetzt den Button Alle entfernen oder Auswahl entfernen, die ich beide aber nicht anwählen kann. Wie muss ich vorgehen? Und wie soll ich weitermachen, wenn die Ad by Info Werbung immer noch da ist?

Danke für eure Hilfe :-)

...zur Frage

spyhunter problem

habe mir wegen sweet page spyhunter heruntergelade. habe sweet page auch ohne spy hunter gelöscht doch nun habe ich nach dem dem ich spyhunter deinstalliert habe gemerkt das diese Software immer noch herumgeistert da manchmal sich ein Pop up öffnet von dem program habe nun ein wenig nachgeforscht und gemerkt was für ein mieses Programm das ist. habe vorher auch schon die heruntergeladene .exe gelöscht doch nichts gebracht das Programm habe ich unter systemsteuerung gelöscht doch es hat wie man sieht nichts gebracht. nun brauche ich hilfe mit dem löschen der reste doch möchrte ich keine Programme herunterladen da ich angst vor noch mehr maleware habe. Wie kann ich nun also die reste löschen ohne program oder welches ist wirklich zuverlässig

...zur Frage

Avira zeigt an '' Ihr computer ist nicht sicher ''. .was machen?

Wenn ich auf Avira gehe ( das AntiVirenPogramm ) zeigt das an '' Ihr Computer ist nicht sicher '' mit einen weißen Kästchen mit weißen Ausrufezeichen .. DAS STEHT BEI INTERNET SICHERHEIT

Was soll ich machen? :/

...zur Frage

Wie kann man automatische Updates bei "Avira Free Antivirus" deaktivieren (Mac!)?

Ich habe mir vor kurzem das Avira Free Antivirus Programm heruntergeladen. Ich möchte die automatischen Updates deaktivieren, da sie meinen Mac verlangsamen. Wie kann ich sie ausschalten?

Bitte nur Antworten für MAC bzw. iOS, da mir die Antworten für Windows nichts bringen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?