Ist Speiseröhrenkrebs vererblich?

4 Antworten

Du hast wahrscheinlich ein erblich bedingtes höheres Risiko. Früherkennung ist sehr wichtig. Also unbedingt Vorsorgeuntersuchungen !

Vererbbar ist es nicht, aber das Risiko, dass Du auch daran erkrankst ist bei Dir leider höher.

Schlechte Ernährung, Alkohol und Zigarettengenuss verätzen die Speiseröhre und somit könnte es zu einem Ösophagus Karzinom kommen.

Lasse Dich diesbezüglich doch regelm. untersuchen, dann bist Du auf der sicheren Seite! Ich würde mich da aber jetzt auch nicht verrückt machen!

Herzliches Beileid wegen Deiner Mutter!

es ist nicht vererbbar, aber die schlechte ernährung mit vielen tierischen proteinen führt dazu

@amidon: Die Ernährung spielt in dem Fall keine Rolle. Die Anlage zum Krebs wird vererbt, und zwar völlig unabhängig von der Ernährung!!!! Es gibt Menschen, die sich pflanzlich ernähren und trotzdem einen Speiseröhrenkrebs bekommen.

Was Du nämlich in Deiner Auflistung vergessen hast, ist die Tatsache, dass beim Speiseröhrenkrebs auch die Teerstoffe eine Rolle spielen, die beispielsweise in Zigaretten und Zigarren eine Rolle spielen! Außerdem hat die Magensäure einen großen Anteil, die über Reflux in die Speiseröhre zurückgeführt wird. Dadurch entstehen Verätzungen!

0
@Adlerblick

Die Nahrung die man dem Körper zuführt ist der stärkste einzelne Faktor, welcher die eigene Gesundheit und Wohlbefinden bestimmt. Du liegst wieder einmal falsch mit deiner Ausführung: jeder weisst, dass die Magensäure Verätzungen verursacht (bis hin zum Speisenröhrenkrebs), nur dir ist es anscheinend neu, dass Süre verätztend sich auswirkt, anders ist deine Beschreibung nicht zu verstehen

0

Ist es ein Zeichen dafür dass die chemo anschlägt?

Mein Vater hat Krebs mit Lebermetastasen. Er erhält gerade eine chemo und die Leberwerte haben sich zu den vergangenen Wochen verbessert. Die Werte sind fast um die Hälfte gesunken! Ist es Zeichen dsss die chemo anschlägt?

...zur Frage

Weshalb macht die Medizin heute keine großen Fortschritte mehr bei der Heilung von Krankheiten?

Wieso sind wirkliche Fortschritte der heutigen Medizin bei der Bekämpfung von Krankheiten wie Krebs, Aids, Diabetes und autoimmunen Krankheiten kaum mehr zu verzeichnen?

...zur Frage

Asbesthaltige Eternitplatten, wer zahlt für Entsorgung? Langer Text! Wichtig, danke :)

Hallo Zusammen

Unser Garten befindet sich in Berlin Charlottenburg.

Ich war heute nochmal dort um das Grundgerüst für den Hobbitgeräteschuppen vorzubereiten.

Dabei habe ich mir die Dachplatten unserer Gartenhütte mal näher angesehen und festgestellt, das dort so weisse Fusseln dran sind ( auch an den Holzaufbauten drum herum). Die waren mir im Sommer schon mal aufgefallen als wir das Dach mit dem Kärcher gereinigt hatten aber dann hab ich das irgendwie vergessen. Im nachhinein wohl eine nicht sehr gute Idee gewesen....

Ich habe mal ein wenig rumgegoogelt und vermute das es sich hierbei um Asbesthaltige Eternitplatten handelt, was natürlich äusserst besch.. wäre. Das Dach wurde um 1980 neu gedeckt.

Wir haben den Garten vor 2 Jahren gekauft, angeblich wurde ein Gutachten gemacht um den Preis festzulegen etc. pp. Uns wurde weder gesagt das der Garten eine Menge Bauschutt enthält ( kam bei umgraben hervor), mehrere Asbestplatten ( alte Dachplatten) als Abgrenzungen verwendet wurden und besagtes Dach eben vermutlich Asbestverseucht ist !

Ich weiss das das Sondermüll ist und das man das nicht so einfach runterreissen kann ! Es wurde geplant das ganze mit flüssigen Kunstharz zu versiegeln, aber ich habe dennoch das Gefühl als wäre das eine tickende Zeitbombe.

.................................................................................................................................................................. **Nun meine Fragen : **

-> Muss uns der Vereinsvorsitz nicht drüber informieren das das Dach Asbesthaltig ist ? -> Ich will das Dach runterhaben da der Vorbesitzer an Krebs verstorben ist und mein Vater letztes Jahr an Hautkrebs erkrankt ist, wer zahlt das ? -> Wenn ich ein neues Gutachten erstellen lasse, wer zahlt das ? -> Wenn das sch. Dach runter ist, muss da was beachtet werden wegen Versiegelung ? -> Sind die neuen Eternitplatten wirklich Asbestfrei ? -> Ist das verschweigen von Gesundheitsbedrohendem Gedöhns nicht schon strafbar ?

Für Hilfreiche Antworten wäre ich dankbar da ich keine Ahnung habe wie ich das Problem alleine lösen kann. Bzw keine Lust habe auf den Kosten sitzen zu bleiben.

...zur Frage

Kann man auf einer Jugendkrebsstation ein Praktikum machen?

Hi! Bei uns steht bald von der Schule aus ein Sozialpraktikum (11te Klasse) an und ich wollte fragen ob es die Möglichkeit gibt speziell auf einer Kinder-/Jugendkrebsstation ein Praktikum zu machen. Wenn ja, was wären da denn meine Aufgaben?

Wäre dankbar für einige Antworten! Ganz liebe Grüße Pusteblume

...zur Frage

Bleigießen, Ja oder Nein?

Es kann sein dass meine Frage schon ziemlich doof ist, aber ich versuche es einfach mal. Am Silvesterabend haben ich und meine Familie, so wie es jedes Jahr bei uns ist, Blei gegossen. Meine Oma war auch da und sie hatte eine Figur gegossen, die ein bisschen wie ein Totenkopf aussah. Wir alle haben uns ja nichts weiter dabei gedacht und haben letztendlich so weiter gemacht. Das Traurige ist, dass meine Oma eine Woche danach verstorben ist und wirklich keiner weiß wieso und warum. Es kam alles so plötzlich, zumal es ihr zuvor noch gut ging. Meine Frage jetzt: Kann es irgendwie sein, dass es was mit dem Bleigießen zutun hat? Ehrlich gesagt glaube ich da gar nicht dran, aber die Meinungen diesbezüglich spalten sich ja schon sehr und deswegen frage ich jetzt euch. Meine Mutti meinte das letztens zu mir, dass es vielleicht damit was zutun hat, obwohl sie es auch für unwahrscheinlich gehalten hat. Was sagt ihr dazu? Würdet ihr sagen, dass das ein Zeichen oder sowas ähnliches war? Ich möchte jetzt auch keine blöden Kommentare lesen, weil ich denke das hier und jetzt nicht der richtige Zeitpunkt dafür ist.

Ich danke euch!

...zur Frage

Kann mir jemand einfach mal zuhören bitte?

Guten Abend.Ich weiss, dass diese Frage sehr ungewöhnlich ist, bitte aber um ernste und ehrliche Antworten.In meinem(M,16) Leben geht momentan viel schief.Vor 6 Wochen ist meine Mutter an Krebs verstorben,ich kann es immernoch nicht begreifen.Vor 3 Jahren ist sie erkrankt, hat sich tapfer durch 7 Chemos und 18 weitere Behandlungen gekämpft, um am Ende trotz "Heilung" wieder zu erkranken und zu sterben.

Wir hatten eine besondere Beziehung zueinander, schon immer, seit der Trennung meines Vaters vor 11 Jahren.Ich habe sie über 2 Jahre lang leiden sehen mit einem Ziel: New York.Es war immer ihr großes Ziel,ihr Traum!!!! Sie war der beste Mensch,ein Engel,eine Heldin.Meine Heldin.Wir sind uns so ähnlich,haben viel Zeit miteinander verbracht,viel mehr als mit meinen Freunden.

Sie hat mich bei allem unterstützt und trotz nicht dem meisten Geld mir alles gegeben,was in ihrer Macht stand.Ich habe vor mir liegen unsere ganzen,ca 15 Kinokarten,die sie immer gesammelt hat,damit die Erinnerung nie erlischt.Es war so schön,wie sie mir immer beim PC spielen zugeguckt hat,mit mir Shoppen war,oder mich getröstet hat.Es ging alles so schnell.Ich saß stundenlang abends an ihrem Bett,habe ihr beim Schlafen zugeguckt.

Mein Ziel war und ist es immer,meine Mama stolz zu machen.Hätte ich diesen Gedanken nicht im Kopf und wäre ich nicht so stark,hätte ich mir schon das Leben genommen.Ich weiss,dass sie auf mich herabschaut und ich denke oft an die Zeit zurück.Wie ich von der Schule kam und sie am voller Freude am Kochen war,wie sie mich jeden morgen zur Bushaltestelle gefahren hat,wie stolz sie war,wenn ich mit meinen Zeugnissen nach Hause kam.

Ich tue alles nur für sie.Ich wollte schon immer die Welt verändern,doch weiss nicht wie.Ich bewundere sie für alle ihre Taten und Eigenschaften,für ihre Großzügigkeit und ihren Mut.Sie hatte eine harte Kindheit und nach der Trennung mit meinem Papa nie eine weitere Liebe gefunden.Es tut alles so weh.Wenigstens konnte sie noch die Tattoos sehen,die ich mir 2 Tage vor ihrem Tod stechen lassen habe.Ihr Geburtsdatum und ein Unendlichkeitssymbol and Handgelenk und Arm.

Ich werde diesen Moment nie vergessen,wie sie im Krankenbett lag,es sah,aber vor Kraftmangel nichts sagen konnte.Sie hat genickt und voller Stolz erfüllt mich angeschaut.Es war der sowohl schönste als auch total traurigste Moment meines noch so kurzen Lebens.Viele meiner Bekannten sagen, ich sei in diesen 3 Jahren erwachsen geworden.

Es stimmt.Ich denke oft an den Sinn des Lebens und an meine Bestimmung und meinen Platz in der Gesellschaft.Ich habe sehr gerne Basketball gespielt,6 Jahre lang.Ich erinnere mich an den Tag,an dem Mama mir mir zum Platz gekommen ist,trotz Schmerzen,um mir zuzuschauen.Seid jenem Tag vor 6 Wochen war ich nicht mehr beim Training.

Es hängen zu viele Erinnerungen an zu viele Orte und Dinge.Ich wollte es einfach mal gesagt haben.Ich wünsche euch allen viel Gesundheit und viel Kraft im Leben.LG René

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?