Ist so ein Motorrad von BMW gut?

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (Geld, Motorrad, Aussehen)

8 Antworten

auf alle fälle sind sie teuer. in der regel haben sie inzwischen gute bis sehr gute fahreigenschaften. allerdings gibt es inzwischen diskussionen wegen der zuverlässigkeit der motorräder.

das modell, das du im bild zeigst, ist sozusagen der golf unter den motorrädern, wobei es zu den hässlichsten motorrädern, die ich kenne, gehört. die gs-modelle sind die mit abstand am häufigsten verkauften bmw-motorräder. die motorradsparte bmw dürfte im wesentlichen vom verkauf dieser modelle leben. die gs-modelle zeichnen sich durch contourlosigkeit aus, so dass sie von allen möglichen leuten gefahren werden. im wesentlichen fallen gs-modelle und ihre fahrer als kurven-zuparker auf.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BMW baut seit 1923 Motorräder und ist im Gegensatz zu vielen anderen Marken heute noch am Markt. Die haben in Deutschland einen Marktanteil von 12%.

Solche Erfolge erreicht man nicht wenn man nur Kernschrott zusammen baut.

Schau dir mal Reiseberichte von Leuten an die Weltreisen mit Motorrädern machen und frage dich dann mal warum die meist auf BMW unterwegs sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GS... Fahre selber eine. R 1150 GS von 2000.

Wenn man sich damit abgefunden hat das BMW diverse Sachen anders löst als die Japaner bei ihren Motorrädern geht's langsam.

Wer die Kiste sowieso immer nur in die Werkstatt für alle Arbeiten stellt wird das nicht mitbekommen.

Werkstattaufenthalte bei BMW sind jedoch nicht allzu günstig, das können Japaner scheinbar besser. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die karre sieht zum kotzen aus. Aber es ist Qualität. Schlecht wird es erst wenn du mal in die Werkstatt musst. Das wird nämlich teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heute ist BMW der einzige Großserienhersteller hubraumstarker Motorräder in Deutschland und einer der umsatzstärksten in Europa. Anfang 2014 waren in Deutschland 488.572 BMW-Krafträder zugelassen, was einem Anteil von 12,0 % entspricht

Seit 1923 stellt das Unternehmen auch Motorräder her, 1928 kam die Automobilherstellung hinzu.

Unter anderem fährt die Polizei in folgenden Staaten Polizeimotorräder von BMW: Deutschland Niederlande, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz, Kroatien, Dänemark, Spanien (Guardia Civil), Polen, Russland, Großbritannien, Algerien, USA, Ägypten, Thailand, Kuwait, Kosovo und der Republik China (Taiwan).

https://de.wikipedia.org/wiki/BMW-Motorrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aLS SOLOFAHRZEUGE mag ich "Längsläufer" also Motorräder deren Kurbelwellen in "Kipprichtung"(bei Kurvenfahrt) rotieren NICHT so gern: Im Gespannbetrieb, also mit Seitenwagen ist mir das egal (gewesen) Bei "Querläufern" hilft das Rotationsmoment beim Aufrichten aus der Schräglage nach Kurven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sind sie aber die kosten natürlich auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,die Motorraeder sind gut.Sind halt nicht die schnellsten und es gibt schoene,wie auch nicht so schoene Maschinen von BMW.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
19Michael69 20.08.2016, 02:15

Sind halt nicht die schnellsten

Wie kommst du darauf? Das stimmt nämlich nicht.

Gruß Michael

0
OnkelTheodor 20.08.2016, 02:25
@19Michael69

Weisst Du,ich fahre seit 37 Jahren Motorrad und hatte auch 2 BMW´s.Eine 90S und eine 100RS.Sind halt Tourenmaschinen und die sind eben nicht so schnell.

0
19Michael69 20.08.2016, 11:21
@OnkelTheodor

Das stimmt schon, aber ...

... die heutigen Tourenmaschinen kann man nicht mehr mit den damaligen vergleichen. Die K1600GT hat 160 PS.

Die hier abgebildete GS ist zwar eine Reise-Enduro, hat aber auch 125 PS

Die S 1000 RR ist mit 199 PS einer der stärksten Supersportler.

Und ich selbst fahre das stärkste Naked-Bike, eine K 1300 R mit 173 PS.

Bei all denen kann man nicht von "nicht die schnellsten" reden ;-)

Gruß Michael

0

Was möchtest Du wissen?