Ist PERFEKTIONISMUS positiv oder negativ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 10 Abstimmungen

Ich kann mich nicht entscheiden, weil... 50%
positiv, weil... 40%
negativ, weil.... 10%

9 Antworten

Ich find nicht dass es positiv ist man steht immer unter druck möchte alles perfekt machen und ist deprimiert wenn es nicht so läuft wie man es sich vorgestellt hat ( was oft der Fall Ist da man sich die Ziele zu hoch setzt ) erreicht man etwas was man sich vorgenommen hat ist man meist doch nicht zufrieden weil man einiges doch noch hätte besser machen können und deshalb wieder unglücklich ist. Was aber gut ist is, glaub ich, dass man deshalb sehr ehrgeizig is und genaue Ziele hat 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, das ist immer relativ würde ich behaupten.. Einerseits ist es gut ein Ziel vor Augen zu haben. Andererseits kann einen der Drang alles Perfekt zu machen auch oftmals blockieren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich kann mich nicht entscheiden, weil...

...relativ, so lange es dir gut tut ist alles ok, aber wenn es krankhaft und zwanghaft wird hört der Spaß auf. Es ist gut wenn man alles richtig machen möchte, man muss sich aber auch selber eingestehen das keiner vollkommen ist, und man grund dessen auch mal nicht alles so perfekt machen kann. Wenn man ein ausgeglichener Perfektionist ist kann man gut damit leben :-) Ich bin auch ein Perfektionist, aber ausgeglichen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich kann mich nicht entscheiden, weil...

Es ist wahrscheinlich weder noch, weil in vielen Berufen Perfektion notwendig ist... wie Pilot oder Arzt... In vielen Berufen wird Perfektion groß geschrieben... Aber in anderen ist das nicht wirklich von Bedeutung, da übersieht man so oder so die kleinen Fehler und deswegen ist das unwichtig... Also es kommt ganz auf den jeweiligen Beruf an... Es gibt keine Klausel die für alle Berufe gibt und die wird es auch nie geben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich kann mich nicht entscheiden, weil...

..naja es ist sowohl positiv als auch negativ. man muss halt wissen wo man aufhören sollte und wo es sinnvoll ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mathe2012
18.10.2012, 01:02

Und das finde ichd as Problem, oft können wir garnicht entscheiden wo der Perfektionismus aufhört und machen uns kaputt

0
Ich kann mich nicht entscheiden, weil...

... es positiv UND negative folgen hat.

Pro :

  • Man setz sich immer höhere Ziele

Contra :

  • Kann ganz leicht dazu kommen , dass man sich psychisch kaputt macht , wenn etwas nicht richtig läuft.

Gibt natürlich viel mehr Punkte ... ^^

Waren jetzt nur Beispiele

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
positiv, weil...

Im Job ist es natürlich positiv. Wieso sollte es denn negativ sein, wenn man seine Arbeit perfekt erledigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mathe2012
18.10.2012, 00:59

Naja, manche sagen "weniger wäre mehr", manchmal hält einem der Perfektionismus auch auf, wenn man z.B. ein Projekt auf die Beine stellen muss, man redet ja hier nicht nur vom perfekten Kochen, Fegen usw...

0
positiv, weil...

Im Beruf ist das ganz klar gut, aber im Alltag kann es einen selbst manchmal schon nerven :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
positiv, weil...

Es gibt einem immer den positiven "kick".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?