ist paypal wirklich so gefährlich?

8 Antworten

klar geht das bei ebay auch ohne paypal. Mag nur sein, daß manche Verkäufer das als einzige Bezahloption anbieten. An sich halte ich paypall aber für sehr sicher, sofern man sicher mit seinen Zugangsdaten umgeht.

Paypal gehört seit 2002 zu Ebay. Alle Daten werden dem US-Heimatschutz zur Abgleichung mit einer Terrordatenbank übermittelt. Info siehe dazu unter http://de.wikipedia.org/wiki/PayPal. Dies zum Datenschutz. Wer neugierig ist findet genug Problemfälle wenn man im Google "paypal problem " paypal konto einfrieren" etc eingibt. Leider hinterfragen zu wenig Leute dieses System sowie die marketinggestützte Zwangsmitliedschaft sobald man bei Ebay Mitglied ist . Allein die Gebühren sind derart hoch dass man eigentlich darauf verzichten sollte und den herkömmlichen und auf den sicheren Überweisungsweg zurückgreifen sollte. Darauf antwortet der Systemerhalter: Na das Zahlt ja eh der Verkäufer - dazu kein Comment! Paypal tritt je nach konfrontierter Problematik entweder als Bank auf oder tritt für den Fall daß die Luxemburgische Bankenaufsicht auf den Plan tritt weil wieder einmal ein Kontogrundlos eingefroren wurde als Online Bezahldienst auf quasi als nicht zuständiger Treuhänder. Ich habe diese Treuhandfunktion als Gelegenheitsverkäufer und Zwangsmitglied kennengelernt und war fassungslos als mein Paypalaccount mirnixdirnix "eingefroren" wurde. Zwar nur für einen Tag aber das grundlose Einfrieren und mir den Zugriff auf mein Guthaben verweigern fällt für mich in die Kategorie Enteignung. Auch wenn ein Fräulein Sandra sich für meine Unterstützung bedankt -so eine Frechheit. Meine Konsequenz- Sofort raus aus Paypal - Sofort raus aus Ebay. Der Fisch beginnt beim Kopf zu stinken und daher: Umsteigen auf Alternativen.

Paypal gehört seit 2002 zu Ebay. Alle Daten werden dem US-Heimatschutz zur Abgleichung mit einer Terrordatenbank übermittelt. Info siehe dazu unter http://de.wikipedia.org/wiki/PayPal. Dies zum Datenschutz. Wer neugierig ist findet genug Problemfälle wenn man im Google "paypal problem " paypal konto einfrieren" etc eingibt. Leider hinterfragen zu wenig Leute dieses System sowie die marketinggestützte Zwangsmitliedschaft sobald man bei Ebay Mitglied ist . Allein die Gebühren sind derart hoch dass man eigentlich darauf verzichten sollte und den herkömmlichen und auf den sicheren Überweisungsweg zurückgreifen sollte. Darauf antwortet der Systemerhalter: Na das Zahlt ja eh der Verkäufer - dazu kein Comment! Paypal tritt je nach konfrontierter Problematik entweder als Bank auf oder tritt für den Fall daß die Luxemburgische Bankenaufsicht auf den Plan tritt weil wieder einmal ein Kontogrundlos eingefroren wurde als Online Bezahldienst auf quasi als nicht zuständiger Treuhänder. Ich habe diese Treuhandfunktion als Gelegenheitsverkäufer und Zwangsmitglied kennengelernt und war fassungslos als mein Paypalaccount mirnixdirnix "eingefroren" wurde. Zwar nur für einen Tag aber das grundlose Einfrieren und mir den Zugriff auf mein Guthaben verweigern fällt für mich in die Kategorie Enteignung. Auch wenn ein Fräulein Sandra sich für meine Unterstützung bedankt -so eine Frechheit. Meine Konsequenz- Sofort raus aus Paypal - Sofort raus aus Ebay. Der Fisch beginnt beim Kopf zu stinken und daher: Umsteigen auf Alternativen.

Was möchtest Du wissen?