Ist meine beste Freundin zu besitzergreifend?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sage deutlich, dass sie nicht Deine einzige Freundin ist!

Es gibt Menschen, die sich nur auf einen einzigen Menschen konzentrieren können, der dann aber bitte auch ständig verfügbar sein soll. Ich kenne eine ältere Frau, die es nicht ertragen kann, wenn sie mit einer Freundin unterwegs ist und die Freundin Bekannte trifft. Immer, wenn die Freundin dann stehen bleibt, um mit den Bekannten zu reden - die auch mit der älteren Frau reden würden - geht diese einfach weiter und teilweise auch ganz weg. Und das, obwohl sie ansonsten ein normales Sozialleben hat.

Ich würde einmal grundsätzlich klar stellen, dass ich auch andere Freunde habe, dass ich zwar gern Zeit mit ihr verbringe, aber nicht jeden Tag und dass ich auch noch andere Interessen habe. Und dass, wenn ich keine Zeit oder Lust habe, dies keine Grundsatzaussge über die Freundschaft ist.

Grenze Dich ab!

Vermeide Gespräche, die immer wieder in gleicher Art verlaufen, weise auf das hin, was Du schon gesagt hattest. Halte Verabredungen ein, aber sei nicht immer verfügbar. Es ist schon beleidigend, wenn einer immer kurz vor dem Treffen absagt, aber im Voraus zu sagen "Montagnachmittag sehen wir uns, Mittwoch habe ich keine Zeit/ Lust" ist völlig in Ordnung.

 Ich würde ernsthaft überlegen, ob es nicht besser ist, mit dieser Freundin Verabredungen etc. möglichst über Textnachrichten oder Mails zu treffen, damit sie Dich nicht ständig anruft. Stelle das Handy mal leise und sage, dass Du nicht immer erreichbar sein möchtest, weil Du auch mal Zeit für Dich (und Deine anderen Freundinnen/ Interessen) brauchst. Es wird dauern, bis sie sich daran gewöhnt hat - es geht schneller, wenn Du auf sinnvolle Nachrichten antwortest - aber irgendwann hat sie es kapiert und fährt die Kontaktversuche außerhalb Eurer Treffen runter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?