Ist mein Sohn zu alt wenn er noch mit 14 in einem Kindersitz ist?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eigentlich sehr schwer zu sagen .. er ist zwar 14 aber wir sollten auch seine größe beachten. aber trotzdem würde ich ab und zu ihn ohne den kindersitz fahren lassen, denn sonst würde er sich noch als kleinkind vorkommen.

Aber als ich Ihn gefragt habe, ob es ihm den peinlich sei, sagte er nur: es sei ihm egal denn er hat es ja bequem und ich dachte dann nur, ok es ist ja sowieso sicherer für Ihn im Kindersitz.

0
@ichhelfgern

na dann, lass ihn die entscheidung selbst. wenn du ihn irgendwohin fährst kannst du ihm ja sagen dass er nicht muss. lass ihm die wahl und frag ihn wie er es will. :))

0

Nach § 21 Absatz 1a der Straßenverkehrsordnung dürfen Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 150 cm sind, in Kraftfahrzeugen nur mit Rückhalteeinrichtungen für Kinder (Kindersitze) mitgenommen werden. Kinder, die jünger als 12 Jahre alt, aber größer als 150 cm sind, dürfen demnach ohne Kindersitz transportiert werden, ebenso Kinder, die älter als 12, aber kleiner als 150 cm sind. Im letzten Fall empfiehlt die Polizei jedoch dennoch die Verwendung eines Kindersitzes, um die passgerechte Führung des Sicherheitsgurtes zu gewährleisten.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kindersitz

Anfangs möchte ich erwähnen, dass ich Kindersitze grundsätzlich auch für ältere Kinder befürworte, eben wirklich so lange, bis der "normale" Gurt bei dem Kind gut sitzt. Allerdings erstaunt mich das mit dem 5-Punkt Kindersitz bei dem Alter und auch bei der Größe sehr. Es mag 5-Punkt Gurt Sitze geben, die tatsächlich für so große Kinder geeignet sind, das möchte ich nun gar nicht in Frage stellen, aber grundsätzlich sind 5-Punkt Kindersitze primär für Klein- und Kindergartenkinder gedacht. Da diese einfach zu klein und zu schmal sind und vom, ich nenns mal Knochenbau, noch nicht so ausgebildet sind, dass nur die Schulter und das Becken einen Aufprall mit dem Sicherheitsgurt gut überstehen wurde, deshalb wird das für kleine Kinder auf 5 Stellen übertragen. Mit 6 oder spätestens 7 Jahren ist ein solcher Kindersitz allerdings...ich möcht nicht sagen "unnötig", aber einfach übertrieben. Spätestens ab dem Schulalter können Kinder einen Kindersitz benutzen, in den sie mit dem normalen Gurt angeschnallt werden....Dann sitzen sie eben erhöht und die Gurte werden durch die Armlehnen bzw. durch die Kopfstütze in eine richtige Position gebracht. Ein Großteil der Ü-10 jährigen hat sogar nur noch ein einfaches Sitzkissen, zur Erhöhung der Sitzposition.....Für 14 Jahre ist eine Größe von 140 cm sicherlich sehr unterdurchschnittlich..das entspricht etwa der Größe eines durchschnittlich wachsenden Zehnjährigen und da ist eine Kindersitzerhöhung mit Sicherheit angebracht und, dass du bei seinem hohen Alter überhaupt noch einen Kindersitz in Erwägung ziehst ist durchaus sehr lobenswert, um das mal hervorzuheben...

aber ich persönlich finde, dass irgendwo eine "Schmerzensgrenze" erreicht ist. Eine einfache Sitzerhöhung, meinetwegen auch mit Rückenlehne, ist für ein Kind dieser Größe (ob 9, 12 oder 14 Jahre) vollkommend ausreichend. Dass ihn das selbst nciht stört macht es natürlich einfacher ihn "sicher" zu transportieren...aber irgendwann kommt er dann vielleicht auch bald mal an den Punkt, dass sich seine Klassenkameraden in der... neunten Klasse (??) wundern, warum er noch in einem Kindersitz mitfährt, in dem sonst nur Kindergartenkinder sitzen.

Also lange Rede kurzer Sinn, ich würde an deiner Stelle einen Kindersitz besorgen, in den er mit normalem Sicherheitsgurt angeschnallt wird, nur eben erhöht sitzt.

Und sollten die Sicherheitsgurte auch ohne Kindersitz gut passen, gut heißt, dass der Schultergurt nicht am Hals kratzt, sondern über die Schulter verläuft und der Beckengurt nicht zu weit oben im weichen Bereich des Bauches sitzt. Dann würde ich ihm auch die Möglichkeit einräumen den Kindersitz dann mit 14,5 auch ganz wegzulassen... Dazu brauchst du ihn natürlich nicht treiben, wenn er den Kindersitz ok findet, dann lass ihn in einem sitzen, sicher ist es bei seiner Größte mit Sicherheit, aber ein 5-Punkt Sitz ist nun wirklich übertrieben. Das ist meine Meinung dazu. Wie gesagt, trotzdem großes Lob, dass du ein so altes Kind noch in einem Kindersitz mitnimmst, sein Alter hilft ihm nicht viel, wenn er zu klein für den Gurt alleine ist,...nur die Art des Kindersitzes sollte man eventuell überdenken. :)

PS: Darf ich dich mal fragen, wie er bei Freunden mitfährt und ob es überhaupt Reaktionen seitens bei euch mitfahrenden Freunden gab?

Bei den Freunden fährt er nur ohne Kindersitz mit, weil die keine mehr haben... :)

0
@ichhelfgern

Also das macht dann aber wenig Sinn. Im normalen Auto hat er einen Kindersitz für Fünfjährige und in anderen Autos hat er gar nichts? Wie wärs mit ner Zwischenlösung: Sitzerhöhung in allen Autos...

0
@NYKid

Als ich rede jetzt davon, das wenn er bei Eltern von Freuden mitfährt, da kann ich ihm jo wohl keinen Kindersitz mitgeben, oder ?

0
@ichhelfgern

Naja so ein Kindersitz für "große Kinder" ist ja nur noch eine einfache Sitzerhöhung. Die wiegt kaum was und kann mit 3 Fingern getragen werden.... Google mal nach "Kindersitz Gruppe 3" bzw nach "Kindersitz 18-36 kg"

0
@NYKid

Aber meinst du ich sollte Ihn überreden, einen Kindersitz mit zu seinen Freuden nehmen, ich weiss ja nicht wie die reagieren!. was würdest du machen?

0
@ichhelfgern

An die Sicherheit denkend würde ich ihn einfach mal bei euch im Auto ohne Kindersitz "probesitzen" und dann gucken wie die Gurte verlaufen. Der Schultergurt muss zwischen Arm und Hals sitzen, also über der Schulter und darf nicht am Hals kratzen, der untere Gurt darf nicht zu hoch am Bein sitzen und muss an der "harten" Hüfte bzw. am Becken anliegen....Das ist das A und O für die Anschnallgurte, Kinder unter 150 cm erfüllen das in der Regel nicht, deshalb gibt es Kindersitze, die erhöhen die Kinder so, dass die Gurte passen... Wenn es bei ihm so passt....dann würde ich ihn ohne Bedenken bei Freunden ohne mitfahren lassen....falls nicht....würd ich ihm eher ein einfaches Sitzkissen mitgeben...

Aus der mehr realistischen Sicht würde ich sagen, dass er selbst entscheiden soll, selbst wenn er eventuell noch zu klein ist, in dem hohen Alter kann das unter Umständen echt soziale Probleme auslösen....wenn die sehen, dass er noch einen Kindersitz hat....Wenn er da selbst aber denkt, das würde keine Probleme machen, dann kann er ja einfach ein Sitzkissen mitnehmen.....Aber nimmst du denn nie mal Freunde von ihm mit in eurem Auto? Da hat er dann ja auch den Kleinkind-Sitz.

Mir gings im Prinzip viel mehr darum, dass ein 140 cm großes Kind keinen Fünfpunkt-Kindersitz mehr benötigt, eine einfache Sitzerhöhung mit oder ohne Kopfstütze reicht da völlig aus. Egal in welchem Auto.

0
@NYKid

OK!, super danke viel Mals für deine Hilfe und die Zeit die du für mich geopfert hast :)

Ich wünsch dir noch einen schönen Abend

0
@ichhelfgern

Gerne. *zu hoch am Bauch natürlich....nicht Bein im letzten Post

0

Erhöhten Sitz, so eine Art Sitzschale.... Ich bin 151,5 cm groß, was soll ich sagen, die Gurte passen hier und da nicht auch wenn man diese verstellt, Sicherheit geht aber vor, selbst Fahrschulen bieten ihren Fahrschülern Sitzerhöhungen an, ist angenehmer und sicherer...

Was der Erw. macht, das muss dieser für sich entscheiden, in dem Fall wäre es mein Kind auch mit 14 Jahren daher würd ich die Sitzschale/Sitzpolster in Erwägung ziehen.

Unfälle können passieren auch wenn man ein sicherer Autofahrer ist, die Rechnung macht man meist nicht mit den anderen Verkehrsteilnehmern, und bevor etwas passiert, man danach nicht mehr froh wird, würd ich auch gar nicht diskutieren sondern wirklich sagen allein für die Sicherheit greifen wir darauf zurück, .... selbst wenn man nicht mehr wachsen sollte, so hat man sich schon mal daran gewöhnt (auch wenn ich das deinem Sohn nicht wünsche, als Frau lässt es sich damit leben, als Mann so klein zu sein oder nicht so groß zu werden, daran haben die meisten zu knabbern und man hätte sich lange daran gewöhnt und fühlt sich in der Fahrschule dann nicht ganz so unsicher, wenn der Fahrlehrer mit so einem Ding um die Ecke kommt)

Solange es gesetzlich ok ist. Lass ihn sitzen. Cooler Bengel, der sich scheinbar nichts um die Meinung anderer schert. Ich hätte Angst das mich Mitschüler sehen und mich auslachen, weil ich immer noch im Kindersitz sitze.

Was möchtest Du wissen?