ist man SOFORT tot wenn das herz auf hört zu schlagen? oder lebt man noch par sekunden?

9 Antworten

Man ist tot, wenn das Gehirn nicht mehr mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird, wodurch es zum Ausfall der Gesamtfunktion führen kann. Dies dauert aber kurze Zeit. Da das Herz ja "nur" das Blut durch deinen Körper pumpt und so den Sauerstoff zu deinem Hirn bringt, ist man noch nicht tot, falls das Herz aufhört zu schlagen.

Hallo oOibO,

der klinische Tod tritt ein, wenn im Gehirn irreversible chemische Reaktionen ablaufen, die es unheilbar so schädigen, dass es nicht mehr zu Arbeit fähig ist. Dies tritt bei längerer Unterversorgung mit Sauerstoff ein.

Ein Herzstillstand führt natürlich zu einer akuten Unterversorgung. Aber die besagten Reaktionen kommen erst nach etwa 10-15 Minuten in Gang. In dieser Zeit kann der Körper wiederbelebt werden, wenn man es schafft, Blutkreislauf und Atmung wieder in Gang zu bringen. Natürlich kann das Gehirn auch bis dahin schon Schaden genommen haben, aber wenigstens funktioniert es dann noch.

Zusammenfassung: Man ist etwa 15 Minuten, nachdem das Herz aufgehört hat zu schlagen, endgültig tot.

MfG Angelo

Nein! Du bist nicht sofort tod.

Der Tod wird offiziell erst festgestellt, wenn auch keine Hirnströme mehr gemessen werden können und das Hirn nicht mehr selbst arbeitet und nicht mehr mit Sauerstoff versorgt wird.

Beim Herzstillstand ist meistens sogar eine Rettung noch möglich, wenn so schnell wie möglich eine Wiederbelebung eingeleitet wird. Viele überleben einen solchen Herzinfarkt sogar heute ohne größere Probleme.

Man lebt weiter. Der Tod tritt immer erst ein, wenn das Gehirn nicht ausreichend versorgt wird.

Egal was die Todesursache ist, es hat immer zur Folge, dass das Gehirn unterversorgt wird. Hört das Herz auf zu schlagen, wird das Gehirn nicht mit Sauerstoff versorgt und stirbt langsam ab. Bis das eintritt, kann der Mensch wiederbelebt werden.

Versagt die Lunge hat das die gleiche Folge -> kein Sauerstoff im Blut -> Hirn stirbt ab. Das gleiche bei verbluten oder ähnlichen.

Wobei man hier in einem weiten Spektrum philosophieren könnte. Wann ist man tot? Wenn das Hirn tot ist und das Herz noch schlägt? Oder wenn das Herz nicht mehr schlägt, das Hirn aber noch am leben ist?

Ein totes Hirn und schlagendes Herz ist eine richtig krasse Sache. Man meint der Mensch lebt, auch wenn er schon längst fort ist.

Nennen wir es mal, wann man noch "rettbar" ist.. rettbar ist man definitiv nicht mehr, wenn das Hirn tot ist.

0
@Grile

...genau...deshalb ist auch der Hirntod die medizinische Definition des Todes...;-)

0

Nein man kann glaub ich noch innerhalb von mehreren Minuten wiederbelebt werden durch Herzmassage z.b.

Sonst hätte das ja keinen Sinn. gg

Liebe Grüße, Flupp

Was möchtest Du wissen?