Ist man ohne Abitur ein Verlierer im Leben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt gut bezahlte und inetressante Berufe für die man kein Abi braucht, "nur" etwas Fleiß, den Willen weiter zu lernen und halt eine Ausbildungsstelle.

Mein kleiner Bruder hat die Realschule mit einem vernünftigenn aber nicht extrem guten Zeugis abgeschlossen, eine Lehre zum technischen Zeichner gemacht. Später dann Konstrukteur draufgelernt und grade mit 31 eine gemütliche Wohneung für seine kleine Familie gekauft. Er fähret keinen 5er BMW sondern eine ganz normale (gehobene) Familienkutsche, seine Frau hat ihr eigenes Auto und es mangelt ihnen an nichts außer ab und an Freizeit.

Es gibt so viele Wege die nach einer ganz üblichen Ausbildung offenstehen das ic den Wahn ums Abitur nicht so recht nachvollziehen kann. Auch meine Eltern (beides Handwerker) haben uns eine schöne Kindheit im Eigenheim geboten das meine jung verwitwete, alleinerziehende Großmutter (die nur einen Volksschulabschluss hatte und Buchhalterin war) gebaut hat...

Keine Panik, noch ist nicht alles verloren. Zunächst einmal: Man ist kein Verlierer, nur weil man mal verliert. Niemand ist ein Verlierer, da es einfach unmöglich ist so viel selbstverschuldetes Pech im Leben zu haben um Verlierer genannt zu werden.

Das Abitur ist nicht so schlimm. Es waren zwar 5 harte Prüfungen, aber immerhin hatte man immer noch eine Woche dazwischen. Wie sieht's denn sonst so mit deinen Noten aus? Glauben deine Lehrer an dein Bestehen? Wenn nicht, lege dir alternativen zurecht: Wiederholung eines Oberstufenjahres oder Beginn einer Lehre evtl.?

Außerdem ist das Abitur nicht so universell einsetzbar, zumindest habe ich das so erlebt. Du brauchst das Abitur um zu studieren und wenn du das nicht kannst, stehst du mit einem Abitur im Lehrberuf (und es gibt meines Wissens nach nicht sonderlich viele Lehrberufe, die das Abitur erfordern.)

Des Weiteren kannst du mit der mittleren Reife eine Ausbildung und dann deinen Meister machen und dann damit sogar das erste, vllt sogar zweite Studienjahr überspringen.

Und ganz unabhängig davon: Mit einem Ausbildungsberuf und ein paar Steuertricks kann man immer noch eine Familie ernähren. Mit Autos kenne ich mich nicht aus, das heißt ich weiß nicht wie teuer ein 5er BMW ist, aber es gibt ja sogar Schulabgänger, die sich selbstständig gemacht haben und damit ihr Geld verdienen.

Also selbst, wenn du das Abi (welches scho nerstrebenswert ist) nicht schaffen würdest (was schade aber kein Genickbruch wäre), bist du kein Verlierer.

Naja ist gibt noch illegale Jobs bei denen man gut verdient aber sonst eigentlich ja.

Kommentar von dafee01
07.01.2016, 01:46

Es gibt auch legale Jobs ohne Abi, bei denen man gut verdient!  Warum denn sind viele Akademiker arbeitslos?

0

Vier Monate?
Ich war nie die Klassenbeste (#faulheit)...habe für zwei meiner fünf Abiklausuren nicht gelernt. Und für den Rest zwei Tage davor....So schwer war es nicht.
Du hast somit noch eine Ewigkeit Zeit. Kopf hoch, das packst du.

Kommentar von prisonbreak23
07.01.2016, 01:46

Wie war dein NC?

0
Kommentar von Gummilekka
07.01.2016, 01:47

2,3 -.-

0
Kommentar von prisonbreak23
07.01.2016, 01:47

Is doch ein Traum😍zumindest für mich

0
Kommentar von Gummilekka
07.01.2016, 01:48

Und es heißt “Durchschnitt“, der NC ist das was die Uni als Grenze festlegt.

0

Natürlich ist er auch ohne Abi zu realisieren. Es kommt darauf an, eine Berufsausbildung zu machen und einigen Spaß und Zuverlässigkeit am und im Beruf zu haben. Dann kann man nicht nur ein gutes Auskommen haben, sondern mit Glück auch eine schöne Karriere machen.

Man kann allerdings - im Fall der Fälle - noch einen zweiten Anlauf zum Abi versuchen.

Man kann auch MIT Abi im Leben scheitern.

Es kommt drauf an, jederzeit etwas aus sich und seinem Leben zu machen mit den Chancen und dem Rüstzeug, das man hat.

Ein Auto - auch einen BMW - kann man ohne Abi fahren. Du brauchst lediglich einen Führerschein. Nicht mehr lange, dann fahren die Dinger sowieso alleine.

Eine Familie, egal ob groß oder klein, kann man ebenfalls ohne Abi gründen. Dazu brauchst Du heute nicht mal mehr eine (Ehe)Frau; mit einem (Ehe)Mann und einer Leihmutter geht das auch.

Es gibt Menschen, die haben überhaupt keinen Schulabschluss und haben dennoch einen Haufen Geld. In anderen Ländern muss man nicht mal in der Schule gewesen sein, um Präsident zu werden; in den USA zum Beispiel.

Was willst Du mit dem Abitur?

Gruß Matti

Falsche Frage. Lerne für das Abitur und wenn es wirklich nicht klappt, kannst du dir immer noch Gedanken machen.

Ich habe keine Abitur. 

Und ich bin sehr zufrieden mit dem was ich bisher erreicht habe. Einen gute Ausbildung gehabt, einen tollen Job momentan, eine schöne Wohnung und ein schönes Auto. Und das ohne Abitur und mit 19 Jahren, ohne Hilfe meiner Eltern.

Das ist alles eigener Wille und Motivation was zu erreichen.

Nicht aufgeben!

Kommentar von Gummilekka
07.01.2016, 01:50

Er hat keine Abitur. Keine.... Willst du eine Abitur?

0

Auch mit Hauptschulabschluss kann man ein Gewinner sein, einen BMW fahren und eine Familie gründen.

Was möchtest Du wissen?