Ist Italienisch wirklich die schwerste romanische Sprache?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich halte Italienisch eher für die leichteste romanische Sprache. Sowohl Aussprache, Schreibung als auch Grammatik sind ziemlich einfach. Die schwierigste romanische Sprache ist eher Rumänisch, weil es hier ähnlich wie im Deutschen verschiedene Endungen für Fälle gibt, die in den anderen romanischen Sprachen im Laufe ihrer Geschichte weggefallen sind. Statt dessen bedient man sich hier der Verhältniswörter, um die Fälle auszudrücken. Im Spanischen finde ich die Aussprache nicht gerade einfach. Für manche gilt das auch für das Französische.

Deine Lehrerin wirds besser wissen.

lehrer isnd auch nur menschen und manchmal genauso dumm oder schlau!

0

Nein, ganz und gar nicht.

1.) Die Aussprache ist ziemlich einfach, es gibt leicht nachvollziehbare Regeln. Die Grammatik ist auf keine Fall schwerer als bei Französisch, da gibt es zum Glück nicht die vielen Akzente, das erleichtert ungemein. Man schafft es zudem sehr schnell, relativ flüssig zu sprechen, zudem gibt es so viele eingängige italienische Lieder, die es einem recht einfach machen.

Was möchtest Du wissen?