Ist es wirklich so schwer einen Job zu finden?

8 Antworten

es liegt auch viel an einem selbst, weil viele sagen ich "will" nur das !, nur wenn man ein Kompromiß mit sich selbst eingehen will, bekommt man auch eine Arbeit, dann kommt schnell, das Thema auf "ich finde nichts", weil der "Wille" nicht da ist, und das dann mit dem "Mantel" ich finde nichts, zu gedeckt wird

Fachkräftemangel und offene Lehrstellen gibt es schon. Es kommt aber auch immer darauf an, wo man wohnt, was man gelernt hat und/oder lernen möchte.

Viele Menschen gehen dort hin, wo es eine passende Stelle für sie gibt. Wenn man das nicht möchte und wartet, dass die Stelle selbst einen findet, dauert das u.U. noch sehr lange.

Oft findet sich auch ein Job aber die Ansprüche sind zu hoch. Manche AN wollen nicht für weniger Geld als im alten Betrieb arbeiten, es passen die Urlaubstage nicht, man möchte keine Schicht-, Wochenend- und/oder Feiertagsarbeit.

In vielen Branchen, mittlerweile auch in der Industrie und nicht nur im Dienstleistungsgewerbe, ist das aber inzwischen Standard.

Statt erst einmal eine Arbeit anzunehmen und sich dann evtl. im Betrieb durch Fleiß und Einsatz zu verbessern, lehnen manche Arbeitssuchenden von vornherein ab. Es liegt nicht immer nur an den mangelnden Arbeitsplätzen. Auch die Erwartungen einiger AN sind einfach zu hoch.

Wenn die Ansprüche der Realität widersprechen, landet der eine oder andere Bekannte von Dir wahrscheinlich irgendwann bei einer Zeitarbeitsfirma (weil er sonst kein Geld mehr vom Amt bekommt). Dann hat er alle vermeinlichen Nachteile zu noch schlechteren Bedingungen (Geld, Urlaubsanspruch.......)

das ist sowohl regional wie auch branchenunterschiedlich. Bei manchen Branchen auch jahreszeitlich. "Nikoläuse" sind im Sommer arbeitslos im Dezember gibt es mehr offene Stellen als "Nikoläuse"

Habe ich jetzt mein Leben versaut?

Ich habe vor 1 Jahr das Abitur gemacht und dann gleich einen neuen Job begonnen, den ich vor einigen Wochen gekündigt habe, weil ich mich dort überhaupt nicht mehr wohlgefühlt habe und mir die Arbeit auch nicht mehr gefallen hat. Meine Eltern sind jetzt total sauer auf mich da ich jetzt arbeitslos bin und sie meinen das ich nie mehr einen Job finden werde, da ich selbst gekündigt habe und heutzutage hohe Arbeitslosigkeit herrscht. Stimmt das wirklich das wenn man einmal kündigt man keine Chancen mehr auf einen neuen Job hat?

...zur Frage

Wie schwer ist ein job als hubschrauberpilot zu finden?

Job

...zur Frage

Die Arbeitslosigkeit macht mich einfach fertig?

Seit 2 Monaten bin ich arbeitslos ich hab kein Geld kein Einkommen nichts.
Ist es so schwer einfach einen Vollzeit Job zu finden ich bin 20 habe noch keine Ausbildung gemacht. Ich bereue es so sehr dass ich beruflich so bin und keine Karriere gemacht habe. Mein Ziel ist einen Vollzeitjob egal welchen ohne Erfahrung zu machen und an September dann eine Ausbildung.

...zur Frage

Wo kann ich ein job finden

...zur Frage

Hat man es als Verwaltungsfachangestellte schwer, eine Arbeit zu finden?

Ich lese überall im Internet, dass man nach der Ausbildung arbeitslos wird und keine Stelle findet, stimmt das?

...zur Frage

Warum gitb es qualifizierte Arbeiter die keinen Job finden?

Es heisst ja gut ausgebildete finden immer einen Job der auch noch gut bezahlt ist. Ist dem wirklich so? Ich meine es gibt ja auch Hochqualifizierte studierte die keinen Job haben? Was sind die Ursachen? Warum finden diese keinen Job? Früher galt ja wer gut ausgebildet ist findet immer eine nJob und meist auch sehr gut bezahlt. Ist das nicht mehr so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?