Ist es unhöflich bei einem Hochhaus einen Pizzaboten zu fragen an die Wohnungstür zu kommen?

7 Antworten

Wenn es Dir doch möglich ist, irgendwie, dann komme ihm entgegen! Er ist ja kein Möbelpacker, der zur Wohnung kommen MUSS!

Also ich wohne auch in einem Hochhaus und bei uns kommt der Pizzabote bis an die Tür. Du kannst ja die Situation am Telefon erklären. Und vielleicht hältst du ein kleines Trinkgeld für den Boten bereit.

Am besten, Du sagst gleich bei der Bestellung, dass er zu Dir an die Tür kommen soll und beschreib auch gleich den Weg. Pizzaboten freuen sich immer über ein Trinkgeld :-) Guten Appetit

Ist so ein Verhalten nicht leicht unhöflich den Mitmenschen gegenüber (s. D.)?

Ich war heute im Postamt, eine äaltere Frau die vor mir stand dreht sich um, sieht die über 20 Leute hinter uns in der Warteschlange hinter uns und meint zu mir, dass heute aber ganz schön was los sein. Ich habe das bejaht.

Als sie ihren Brief am Schalter abgegeben hat (es war nur einer offen), hat sie danach dem Postbeamten (der ihr eigentlich durch Gesten und Worte gezeigt hat, dass die Schlange nicht kürzer wird) gewiss 10 Minuten ihr ganzes Leben erzählt. Unfreiwillig weiß ich jetzt, dass sie heute Mittag Milchreis mit Stachelbeerkompott gegessen hat, der Sohn von ihrem Jens jetzt endlich sein Abi hat, Frau R. mit ihrem Modehaus viel zu teuer ist und ihr Nachbar einen neuen Ferrari hat, der vermutlich noch nicht abbezahlt ist. Dann hat sie sich noch erregt, dass die Krankenkasse schon wieder ihre Herztabletten ausgetauscht hat. Der Beamte sah so aus, als ob ihn das nicht wirklich interessiert hätte, jedenfalls hat er mehr Dabei hat sie sich öfters mal umgeschaut, sie sah also, dass die anderen Leute auch noch gern dran kommen. Jedenfalls meinte der Bemate zum Schluss, er sei da die falsche Adresse, sie möge das doch bitte ihrem Hausarzt erzählen, da dieser mehr Zeit hätte als eher.

Als ich dann endlich meine Sachen erledigen konnte, habe ich den Beamten spaßeshalber gefragt, ob er auch den neuesten Klatsch aus der Uni hören wollte, dass würde auch nur etwas länger als 20 Minuten dauern. Das hat er höflich abgelehnt.

Ich frage mich allerdings, ob das Verhalten der Dame nicht relativ unhöflich war und ob man Beamte oder Verkäufer allgemein unbedingt länger als nötig beanspruchen sollte. ist so ein Verhalten nicht leicht unhöflich den armen Mitmenschen gegenüber?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?