Ist es schwer, den Tauchschein zu bestehen?

3 Antworten

Hallo,

als Padi-Tauchlehrer kann ich Dir sagen, dass es in Deinem eigenen Interesse ist, die Theorie genauestens zu lernen. Nur so kannst Du im späteren Taucherleben erkennen, welche Einflüsse im Wasser und in den Tiefen auf Deinen Körper einwirken und wie Du Dich verhalten musst.

Die Theoerie zu erlernen ist nicht schwer. Vorträge, Videos und ein Manual ergänzen sich in den Inhalten und werden in der Praxis geübt.

Die anschliessende Prüfung besteht bei Padis Open Water Kurs aus 50 Fragen, die sich alle auf den Lehrinhalt beziehen. Zu jeder Frage gibt es nach den Prinzip "Multiple Choice" 4 vorgegebene Antworten, von denen entweder eine oder alle richtig sind.

Eigentlich kann bei dieser Prüfung keine rdurchfallen. Sind eine oder mehrere Antworten falsch, werden diese oder die Frage erläutert und dem Schüler erklärt.

Also....., keine Angst, der Kurs macht Spass und alles ist einfach.

Gruß Klaus

Durchfallquote weiß ich nicht. Tauchschein: Theorie muss gelernt werden, ist umfangreich - aber zu schaffen. Wenn man motiviert ist (es geht ja schließlich um Dein eigenes Leben!) und genau und ordentlich lernt, kann man eigentlich nicht durchfallen. Und du machst ja Übungstauchgänge... da kannst du üben.

Und die Tauchgänge im offenen Meer (oder auch hier im See oder sonst wo) wirst Du immer mit einem erfahrenen Tauchlehrer machen.

Viel Spaß

Also ein Tauchschein dauert bei Tauchschule/Basis 4-5 Tage oder also 2-3 Wochenenden. In einem Tauchsportverein mehrere Monate, dass liegt daran dass u.a. die Tauchlehrer im Verein ehrenamtlich Arbeiten. Du machst z.B. im Verein erst Deinen Grundtauchschein, auch "Kachelschein" genannt, weil er nur im Hallenbad stattfindet. Dort lernst Du Schnorcheln, Freitauchen und Gerätetauchen, während parallel der theoretische Untericht stattfindet, der Größtenteils aus Tauchphysik, Tauchmedizin und Verhalten bei Tauchgängen besteht. Die praktischen Prüfungsaufgaben werden während der Übungen abgehackt, die Beherrschung der Theorie wird in einem schriftlich Test nachgewiesen. Und wenn Du den Grundtauchschein hast, finden die sogenannten Freiwassertauchgänge in Seen oder im Meer statt. Und wenn Du die Übungen bei diesen min. 5 Tauchgängen richtig machst bekommst Du den CMAS-Ein-Stern/Bronze Tauchschein auch Brevet genannt. In der Tauchschule ist es ähnlich, nur die Zwischenstufe mit dem Grundtauchschein fällt weg und der Tauchschein heißt dann meist Open-Water-Diver (Open Water = Freiwasser) "Durchfallen" ist selten und kommt wegen unterschiedlichen Gründen vor, manchmal bricht der Tauchschüler den Kurs ab oder seltener der Tauchlehrer hat wirklich ernsthafte Bedenken das diese Person sich selbst (z.B. gesundheitlich)  oder andere beim Tauchen gefährdet. Du solltest wenn Du wirklich mit dem Tauchen anfangen möchtest vorher einen Arzt hierzu befragen, Adressen von in Tauchmedizin fortgebildete Ärzte gibt es beim GTUEM. Ein Grund fürs vorzeitig abbrechen durch den Tauchschüler kann darin bestehen, dass die Übungen in der Tauchschule  manchmal aus Zeitnot zu schnell angesetzt und/oder werden vorab zu wenig geübt. Kenne einige Beispiele hierzu persönlich: z.B. Meinen Frau sollte direkt beim ersten Tauchgang auf 5m im Mittelmeer (ein Pool hatte die "Basis"nicht) ihre Maske ausblasen, dass ging dann schief, später im Verein war es kein Problem. (Ich kenne auch einen Tauchlehrer der von seiner Basis entlassen wurde, weil er sich zuviel Zeit für die Schüler genommen hatte. Das war die Erklärung der Basis als wir uns nach dem Tauchlehrer fragten der mit mir meinen ersten Tauchgang, sog. Schnuppertauchen,  gemacht hatte!)  Im Verein sind die praktischen und theoretischen Anforderungen meist höher und der Tauchlehrer hat kein Euro mehr auf dem Konto wenn er Dich bestehen lässt.  Aber die Übungsleiter hatten damals viel Geduld mit mir. Ich habe noch nicht erlebt dass ein Anfänger der sich wirklich bemüht hat bei uns im Verein nicht einen Tauchschein (CMAS-Ein-Stern, auch Bronze genannt) bekommen hat. Bei den fortgeschrittenen Kursen im Verein, also CMAS-Zwei-Stern/Silber, ja da habe ich Durchfallen schon häufiger erlebt. Bei meiner theoretischen Silber-Prüfung sind beim ersten mal 3 von 4 Teilnehmer durch gerasselt, die durften dann nach einigen Wochen nochmal schreiben.

Was möchtest Du wissen?