Ist es schlimm wenige Freunde zu haben?

20 Antworten

Heutzutage ist es sehr schwer wahre freunde zu finden, die für dich da sind. in guten sowie in schlechten tagen. 2-3 gute freunde sind mehr als genug.. 

Die meisten, die so protzen mit ihren Freunden ( egal ob männlich oder weiblich) stehen in Situationen, in denen sie wirklich einen guten freund brauchen, alleine da..

Aus welchen Grund? Alles falsche Freunde.

Ich finde es nicht schlimm, wenige Freunde zu haben...

Mit der Zeit entwickelt sich das alles auch so, dass man immer weniger Freunde hat, die dafür aber auch echt was taugen! ;-)

Orientier dich nicht an anderen. Ich kenne auch ein paar Leute, die quasi Freunde "sammeln". Die also nach außen hin mit ihren ganzen neuen Freunden prahlen, in Wahrheit steckt da aber selten mehr dahinter als flüchtige Bekanntschaften. Das sind dann auch oft Menschen, die kein Problem damit haben, auf andere zu zu gehen... 

Wenn dir das eher schwer fällt ist das echt nicht schlimm! Wichtig ist, dass du dich auf deine Freundinnen im Notfall verlassen kannst und dann zählt eigentlich nur:

Lieber einen richtig guten Freund als 100 gute Bekannte! :)

Wenn es dich stört ist es schlimm. Ansonsten nicht. Was du bedenken musst: In diesen Cliquen sieht es oft nach "Heile Welt" aus, obwohl das nicht der Fall ist. Viele in diesen Cliquen haben auch nur zwei bis drei gute Freunde und der Rest sind "normale" Freunde mit denen man halt abhängt. Wenn du gute Freundinnen hast, dann sei froh darüber ;)

Wie verhalte ich mich am Besten auf einer Party?

Hallöchen Freunde,

Alsoo ich bin demnächst auf eine Geburtstagsparty eingeladen, die ich wirklich nicht absagen kann. Das Problem ist, dass ich dort wenige Leute kenne und die die ich kenne mich entweder nicht sonderlich mögen, oder glauben ich bin ein verklemmter Mensch. Ich bin nicht wirklich "verklemmt" aber halt schüchtern und mega introvertiert. Also meine Frage jetzt ist wie ich mich am besten verhalte und meinen Schüchternheit und Introversion unterdrücke.

(ps: Alle bei der Party sind so um die 16-18)

Tut mir Leid für meine total kindische und nervige Frage aber schonmal danke im Vorraus.

-Emma :)

...zur Frage

Ist es besser weniger Freunde zu haben?

Ja,also in meiner Klasse habe ich eig so keine Freundin,weil ich die alle nicht mag . Aber in meinen Parallelklassen habe ich meine zwei besten Freundinnen. Die ich aber nur in der Pause seh . Ansonsten habe ich auser halb noch 1-2 andere Freunde. Alle meinen immer ich hätte zu weing Freunde. Was sagt ihr ,ist das schlimm das ich weniger Freunde habe ? ..oder ist es besser mehr Freunde zu haben ?

...zur Frage

Nicht zu Geburtstag eingeladen - Sind es echte Freunde?

Hallo

Ich habe in meiner neuen Klasse endlich ein paar Freundinnen gefunden. Es sind zwei Freundinnen aber wir sind eine Gruppe aus 6 (7) Personen, wobei mich eine Person dieser Gruppe ausschließen will (glaube ich). Ich habe auch noch eine andere Freundin und ein paar mit denen ich mich gut verstehe.

Im letzten Monat haben meine zwei "besten Freundinnen" Geburtstag gehabt. Es waren alle aus der Gruppe eingeladen bis auf mich. Bei beiden Malen. Außerdem habe ich die Mädchen davor gefragt ob sie Geburtstag feiern und sie haben beide gesagt, dass sie nichts geplant haben.

Wie soll ich jetzt reagieren? Sind sie gar keine echten Freundinnen? Was soll ich jetzt tun? Ich hatte noch nie Freunde und wurde immer gemobbt. Ich möchte nicht wieder ausgeschlossen werden.

Gruß

...zur Frage

Ich brauche eine Beratung,kann mir jemand helfen?

Hallo ,
Ich habe wiegesagt wenige ,bis keine Freunde ,wenn ich es pauschalisieren würde ,gar keine . Ich habe wenn dann Leute mit denen ich mal schreibe ,wenn ich denke ,dass ich Freunde habe ,dann nutzen mich diese materiell aus . Ich sitze jeden Tag zuhause lese und mache Hausaufgaben oder falls Tests oder Klassenarbeiten anstehen ,lerne ich dafür . Generell habe ich mich auch verändert ,ich finde es langweilig Videospiele zu spielen und möchte lieber mal ein gutes Buch lesen . Vor einem halben Jahr hatte ich vier echte Freunde mit denen ich immer was gemacht habe ,bis sie zu illegal wurden ,da habe ich von Ihnen abgewandt und hatte immer weniger Freunde ,bis ich nur noch Fake Friends hatte . Ich möchte später einen guten Job und ein gutes Studium haben ,weshalb ich auch lerne und sehr belastbar bin. Ich finde es blöd   immer alleine zu sein und mich zu langweilen ,nur damit ich einmal gesellig bin ,habe ich eingewilligt ,Alkohol zu konsumieren . Ich bin am verzweifeln und frage mich ,was ich tun kann um Freunde zu kriegen ,die echt sind . Generell habe ich wenige Interessen die Jugendliche teilen , ich meine ,ich will nicht ein Mensch sein ,der ich nicht bin. Wir haben leider in meinem Dorf ,Jugendliche die 187 hören ,trinken und rauchen . Für mich ist all das nichts , dass merkt keiner ,ich rede viel mit meinen Eltern über meine Probleme ,jedoch  können die mir wenig helfen ,die Freundinnen von meiner Mutter ,meinen das ich mal in den Fußball Verein soll ,obwohl es mich langweilt einem Ball hinterher zu rennen und mich dabei noch zu verletzen .
Um auf dem Punkt zu kommen ,sollte ich erstmal bleiben wie ich bin oder mich der heutigen Jugend anpassen ?
Mit freundlichen Grüßen
Luca

...zur Frage

Warum ist Smells Like Teen Spirit von Nirvana ein so gefeierter Song?

Schließlich ergibt der Songtext keinen Sinn und ist nur n haufen Müll zusammgeschriebender Sätze.

Noch dazu hab ich mal gehört, dass mit Kurts Songs ein Rockumbruch oder so kam... Versteh ich nicht 😕

...zur Frage

"eifersüchtig" auf die Vergangenheit?

Hello, also ich komme mal gleich zur Sache :D, es geht darum, dass ich seit 2 Jahren einen Freund habe und es kommen selbstverständlich immer mal wieder Dinge zur Sprache, die er in seiner Vergangenheit mit anderen Mädchen unternommen hat. (nichts sexuelles/zumindest nicht unbedingt) z.B. übernachten mit Freundinnen, Dinge bei denen ich dachte ich wäre die erste mit denen er diese eben unternommen hat etc., an sich ist es auch nichts verwerfliches, da er mich ja noch nicht kannte und es schlussendlich einfach nicht schlimm ist (für mich persönlich nicht). Bevor ich meine Frage stelle, muss man wissen, dass er vor mir eben sehr viele Freunde (überwiegend auch weibliche) hatte, viel unternommen hat und auch ex Freundinnen hatte usw., Ich hingegen hatte noch keine Beziehung, keine sexuellen Erfahrungen, nur weibliche Freundinnen dh. Auch kein Bezug zum anderen Geschlecht ... Und meine Frage lautet jetzt: Jedes mal wenn ich eines der oben genannten Dinge erneut mitbekomme, versetzt es mir ein leichten Stich. Man kann auf keinen Fall von Eifersucht sprechen, aber ich wusste nicht, wie ich es anders ausdrücken sollte. Es ist nicht lange anhaltend, ich kann damit umgehen und es beschäftigt mich auch nicht fortlaufend, ich möchte aber dennoch wissen, da mich das Verhalten und die Psyche/Emotionen der Menschen interessieren, wieso das so ist? Klar, kann es hier bestimmt niemand 100% wissen, aber vielleicht hat jemand ja Ideen oder Spekulationen :) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?