Ist es problematisch die Knöpfe bei der Herdplatte "falsch" rumzudrehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sagen wir mal so: Es ist schon schonender sie immer in eine Richtung zu drehen. Ab und zu mal andersrum ist aber nicht schlimm.

Unsinn. Sie sind generell für beide Richtungen konzipiert. Prinzip der Nockenwelle. Das ist im ausgebauten Zustand einfach erkennbar.
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Noch so ein Ammenmärchen.
Ich kenne den inneren Aufbau solcher Schalter ganz genau und kann dir sagen: Es ist völlig egal, wie herum man dreht.
Wäre es nicht egal, hätte der Hersteller einen Anschlag eingebaut (wie beim Temperaturregler des Backofens) oder ein Schrägzahnrad, dass nur das Drehen in eine Richtung erlaubt.
Es gibt auch keinen vernünftigen Grund, warum man nur in eine Richtung drehen sollte.
Wenn man sich vorstellt, dass der Schalter von Stufe 3 auf Stufe 2 zurückgedreht werden soll, man stattdessen aber bis Stufe 5 oder 10 hochdreht, dann weiter bis zur 2, wird die Mechanik eher viel mehr belastet, als beim Zurückschalten um eine Stufe.
Noch dazu kommt es beim Umschalten der höchsten Stufe zur Stufe 0 zum sogenannten Abreissfunken an den elektrischen Kontakten des Schalters. Dieses ist zwar normal, schädigt aber auf Dauer die Kontaktfläche jedes Schalters.
Gruß DER ELEKTRIKER

Hallo Jo, ich habe einen Siemens-Herd HET 254 (E-Nr. HE 25024 / 01FD 8011; ZN 144 955). Eine Cerankochfeldstelle fährt auf Drehschalterstellung 1 auf höchster Temperatur, was doch nicht normal ist, oder? Bei den übrigen Stellungen (2-9) heizt er hoch und schaltet in Intervallen an und aus. Was könnte da kaputt sein? Und vor allem, kann das auf falsche Bedienung - genau gesagt: Abreissfunken bei Umschalten von höchster Stufe 9 auf 0 - verursacht worden sein?

In der Bedienungsanleitung wird auf die Drehrichtung, also wie man die Temperaturstufenwahlschalter bedient, nicht eingegangen. Eigentlich ein Mangel, oder? Auch gibt es keine entsprechenden Symbole am Herd selbst. Das ist bei meiner Waschmaschine anders, wo mit entsprechenden Pfeilen auf die Dreh-/Schaltrichtung hingewiesen wird.

Dieser Frage-Antwort-Strang ist zwar schon etwas älter, bin bei meiner Internetrecherche aber auf keine passendere Stelle gestoßen. Würde mich über Antworten sehr freuen.

Viele Grüße

JJ

0
@20150

Wenn die Drehrichtung nicht vom Hersteller vorgegeben ist, ist sie auch egal.  
Von Mangel kann man da nicht sprechen.

Der Fehler mit Schalterstellung 1 ist fast immer rein mechanischer Natur, hat also nichts mit der Elektrik zu tun. Meist brechen kleine Plastiknasen im Schalter ab und dann tut er nicht mehr das, was er soll. 

Hier kommt nur ein Austausch des Schalters in Frage.

Mit Waschmaschinen kann man das nicht vergleichen, da hier Programmwahlschalter zum Einsatz kommen, die verschiedene Aufgaben in einem Schalter vereinen, während am Herd reine Ein-Aus-Stufenschalter verwendet werden, hinter denen noch ein Bimetall zur Temp.regulierung sitzt, ähnlich, wie beim Bügeleisen.  

Bessere Herde der 1000 EUR-Klasse regeln die Temp. schon elektronisch..   

1
@JoGerman

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Das Beispiel mit dem Waschmaschinenschalter hatte ich nur gebracht, weil dort hinsichtlich der Drehrichtung eindeutig informiert wird (aufgedruckter Pfeil, der die Drehrichtung anzeigt). Um zu erfahren, dass ich den Herdschalter wirklich in beide Richtungen drehen darf, musste ich erst hier (oder beim Händler/Hersteller) nachfragen, weil ich in der Bedienungsanleitung nichts finden konnte. Die Information, dass mann besser nicht direkt von 9 auf 0 bzw. 0 auf 9 schaltet (wegen dem Abreissfunken), finde ich schon sehr wichtig. Also, nochmals vielen Dank!

0

Bei meinem Herd kann man sie in beide Richtungen drehen und auch von der höchsten Stufe auf aus. Aber am Backofen sollte man das nicht machen.

wenn es geht, ist es kein problem, wenn es nur mit gewalt geht, hast du schnell eins. bei meinem herd kann ich auch in beide richtungen drehen und mache es auch. er ist jetzt circa fünf jahre alt und lebt noch.

Bei den Herdplatten ist es kein Problem, da passiert nix. Bei Backröhr geht es nicht, also auch nicht mit Gewalt probieren :-)

es ist ein nut vorhanden es geht nicht

Kommt auf den Herd an, bei alten schon. Ich hab als Kind mal den Knopf von der WM falschherum gedreht.
Steuerung kaputt, doll was auf die Finger.

Nun ist so ein Paket-Nockenschalter in einem Herd technisch was völlig anderes, als ein Programmwahlschalter in einer Waschmaschine.
Nicht nur vom mechanischen Aufbau her, sondern auch von der Funktion und der Arbeitsweise.
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Was möchtest Du wissen?