Ist es normal das man mit 16 noch nie auf einer Party war?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die meisten fangen mit 14/15 an auf Partys usw. zu gehn, zumindest bei uns auf dem Land. Dennoch ist jeder Mensch unterschiedlich und daher kommt dieser Zeitpunkt bei manchen früher und bei manchen eben etwas später. Also ist es durchaus normal, wenn auch seltener, mit 16 auf noch keiner Party gewesen zu sein.

Nein, ist nicht schlimm.. Normal und nicht normal, das sind nur Begriffe, die sich mit der Zeit in unserer Gesellschaft einigen Dingen zugeordnet wurden..also praktisch wie Vorurteile. Das einzig Wichtige, ist dass du tust worauf du Lust hast. Ich würd aber an deiner Stelle schon mal zu einer geen, ist großartig!;)

Also kommt drauf an woran es liegt... 

Wenn man sehr strenge Eltern hat, die einen nur kontrollieren wollen und angst haben dass man abstürzt dann ist das zwar für den Moment ärgerlich, aber die können einen ja nicht ewig weg sperren ^^ und es folgen eben später noch viele viele Partys und umso schlimmer da man das Gefühl hat was nachholen zu müssen..

Wenn du aber jemand bist der eher in einer gemütlichen runde mit Freunden Spaß hat oda halt gar nich das Bedürfniss nach Party hat, dann is das auch okay. Vlt kommt die Lust darauf ja später...

ist vom typ abhängig. Manchen liegen Partys einfach nicht oder sie fühlen sich dabei unwohl....

Ich würde nicht sagen, dass das normal ist. Schlimm ist es auf jeden Fall aber nicht

Ich war früher häufiger auf Partys, in Discos und Clubs. Bis ich gemerkt habe, dass es eher gezwungener Massen durch Freunde, Bekannte und der kollektiven Langeweile es immer so kam. Ich war da halt immer, weil alle es taten. Ich selber realisierte aber, dass ich keinen wirklichen Spaß dabei hatte. Im Nachhinein wird es vollkommen überbewertet.

- Es läuft nicht immer die Musik die man mag
- Es ist unnötig laut
- Man versteht kaum andere Menschen, wenn die was von dir wollen
- Kaum Platz bei einer riesen Menschenmenge und engen Räumen
- Viele unsympathische Idioten unterwegs
- Alle saufen sich dämlich
- Alles stinkt nach Schweis, Alkohol und fremden Fürzen
- Überteuerte Getränke
- Schlimmsten Falls lässt man sich durch Gruppenzwang auf Saufgelager ein und wird unnötig zum Idioten oder muss am Ende sogar kotzen
- Dämliches rumgehampel aka Paarungstanz der Selbstdarsteller
- Seltsame Menschen begaffen sich untereinander
- Nichts anständiges zu essen in der Nähe
- Warum muss man das überhaupt immer Nachts machen?
- Man wird müde, Tagesrhythmus wird gestört und am nächsten Tag verpennt man bis Nachmittag
- Geld-, Zeit- und Energieverschwendung für ein gesellschaftlich sinnloses altes Jugendritual

Aber das ist nur meine persönliche Erfahrung und mein Empfinden.


Du sprichst mir aus der Seele ;)

genau deshalb gehe ich mir so nen Müll nicht antun...

0

Nein das ist nicht schlimm :) besser als sich mit 13 auf einer Party zu zusaufen etc... ich war auch noch nie in einem Club/Disco und ich bin 17 :D Und mich stört es kein bisschen und dazu sagt auch keiner was ;)

ja klar. ist doch völlig egal. irgendwann wirst auch du mal auf eine party gehen, ob man da jetzt 14 oder 17 ist, macht keinen grossen unterschied.

Ich war mit knapp 16 auf meiner ersten Party und es war nicht zu früh, sondern genau richtig.

Normal ist das sicher nicht, aber das heißt ja nicht das es verkehrt ist. Muss jeder für sich wissen und in dem Alter machen halt viele Party.

Ich bin 17 und kann Clubs nicht ausstehen, aber dafür liebe ich Musikfestivals ^^

Jedem das seine...

Wer sagt schon, was normal ist und was nicht?

Ja. Manche menschen mögen das manche nicht fertig

Was möchtest Du wissen?