Ist es laut Islam erlaubt als soldat zu arbeiten und als einer zu sterben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

(Das ist jetzt nur an muslime gerichtet)

Challenge accepted. Ich erklär dir gerne auch als Atheist deine Denkfehler hier.

Nationalstolz ist ja verboten und der prophet sallahu aleyhi wa salam hat ja gesagt: Wer nach Asabiyyah (Nationalsozialismus) verlangt , ist keiner von uns, wer für Asabiyyah kämpft ist, keiner von uns und wer für Asabiyyah stirbt ist keiner von uns.

Irgendwie bin ich mir ziemlich sicher das die Übersetzung falsch ist. Das heisst sowas wie "Stammeszugehörigkeitsgefühl", nicht Nationalsozialismus.

 (Meine jzt nicht soldat einer armee sondern einer spezialeinheit der armee)

Auch Mitglieder von militärischen Spezialeinheiten sind Soldaten.

Manche sagen man stirbt dann als ungläubiger, manche meinen man stirbt als märtyrer und manche sagen das man einen normalen tod stirbt.

Im Idealfall stirbt man gar nicht. Auch Mitglieder von Spezialeinheiten versuchen das zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Shakesbeer123 21.07.2017, 17:13

Haha, beste(r) Frau/Mann xD

0

ERLAUBT??

Geboten!

"Vorgeschrieben ist euch zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist (weil Allah weiss es besser.... blablabla)". Sure 2 Vers 216.

Ich erspare mir weitere Verse. Du willst uns ohnehin nur veräppeln.

Merke: auch Nichtmuslime können (den Koran) lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber klar doch ist es laut Islam erlaubt als Soldat zu leben und zu sterben. Schließlich glauben alle Muslime für Allah zu kämpfen, wenn sie den Einfluss des Islam in der Welt auszudehnen versuchen um ein weltweites islamischen Kalifat zu errichten.

Der Islam ist von Haus aus eine sehr kriegerische Religion. 1400 Jahre islamische Kriege, die ganze Zeit des Islam eigentlich, sind der beste Beweis dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
cocie14 17.06.2017, 16:02

Ja super tolles manipulierenendes Geschwafel und du hast nicht mal ahnung ...

1
hummel3 17.06.2017, 16:04
@cocie14

@cocie14

Ich würde mir schon inhaltsvollere Kritik an meiner Antwort wünschen.

Mit "Geschwafel" und "keine Ahnung" lassen sich nämlich meine Argumente nicht beseitigen. Der Koran selbst und die Geschichte des Islam sind meine unwiderlegbaren Zeugen!

4
ezidiboy 17.06.2017, 18:06

Es gibt unterschiede zwischen Götzendiener und Ungläubigen oder Leute der Schrift. Die Götzendiener hatten Krieg gegen die Muslime angefangen

0
hummel3 17.06.2017, 18:21
@ezidiboy

@ezidiboy

Wer sind denn bei dir die "Götzendiener", welche wirklich oder angeblich Krieg gegen die Muslime angefangen haben? - Bitte nenne "Ross und Reiter", denn ich kenne bislang nur die Anhänger des Islam welche "kriegerisch" ihr Einflussgebiet vor allem Richtung Westen ausgedehnt haben.

2
katzenjunge 18.06.2017, 03:29
@hummel3

hummel3: Der User meint vermutlich die muschrikun, was im islamischen Sprachgebrauch Götzenanbeter bedeutet.

Die altarabische Religion beruht auf den polytheistischen sumerischen und babylonischen Religionen. Zunächst versuchten sich die Menschen den neuen Glaubensvorstellungen, die Muhammed ein Mann aus ihrer Mitte verbreitete entgegen zu stimmen. Der Koran berichtet von mehreren Gefechten zwischen der Altarabischen Religion und Anhängern des Islam. Durch letztliche vernichtende Niederlage gegen die Anhänger des Islam bleiben ihnen am Ende kaum eine andere Wahl selbst den Islam anzunehmen, oder zu fliehen.

In einigen Suren wird beschrieben dass Muhammed diejenigen verschonte, die den Islam annahmen, sich unterwarfen und die Religionssteuer bezahlten. Viele heutige Anhänger des Islam resultieren daraus dass Muhammed, ein großzügiger und gütiger Mensch gewesen sei der seinen Feinden vergab. Dabei wird aber vollständig ignoriert dass ein solches Vorgehen übliche Kriegstaktik in der Antike und Frühmittelalter gewesen ist. Nicht anders wurden die z.b. die Sachsen im frühen Mittelalter christianisiert, die nach vernichtender Schlacht, sich entweder taufen ließen, oder Kopf ab.  

1
hummel3 18.06.2017, 08:18
@katzenjunge

@katzenjunge

Schade, dass du dem User "ezidiboy" schon mit einer Erklärung zur Seite gestanden hast.

Ich hätte zu gerne erfahren, was dieser Junge tatsächlich an Wissen drauf hat, oder ob er nur "Sprechblasen" verteilen kann, wie die meisten von ihnen. 

1
katzenjunge 18.06.2017, 09:32
@hummel3

hummel3: Kommt doch eh nur "ihr habt keine Ahnung von Islam" "Islamhass"

1

Erlaubt als Soldat zu sterben?

Soldaten sterben. Man verlangt es von ihnen. Ist sozusagen ihre Aufgabe für ihre Fahne zu sterben.

Wie idiotisch wir Menschen echt sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?