Ist es haram jemanden kafir zu nennen?

15 Antworten

Nein, im Gegenteil - allerdings hat der Takfir seine Bedingungen und ist zweifelslos nichts, womit man leichtsinnig umgehen sollte...

Wenn es nun aber darum geht, dass eine Person von sich behauptet Muslim zu sein, dann aber etwas tut, das kufr akbar ist, so prüft man nach, ob es Hinderungsgründe gibt bzw. ob die Person eine Entschuldigung hat, und wenn dies nicht der Fall ist, so ist es selbstverständlich, dass man so jemanden auch zum Kafir erklärt.

Und das ist eine Reinigung der Religion, sodass man klar definiert, wer in das Camp der Muslime, des Iman gehört & wer zu den Kuffar; und dass man zwischen diesen eine klare Trennung vornimmt.

Es gibt zu dem Thema, dh. zu den Bedingungen usw. auch ein paar gute Vorträge, wo genauer darauf eingegangen wird..

Jemanden Falsches als Kafir zu bezeichnen ist eine unglaublich schwere sünde..... 

Das ist auch nicht unbegingt aufgabe. wenn du auch nur 0,000001% unsicher bist, darfst du es nicht bzw. solltest du es nicht. 

Auch muss man wissen, wann jemand als kafir zählt. manche sagen, es wäre schon wenn man nicht betet. aber das ist falsch! man ist ungehorsam gegenüber gott, aber wenn man den Glauben hat ist man ein "kleinerer" Kafir, dem der Weg zurück noch offen steht - also sehr sehr schwierig.... 

Jemand der mal fehler gemacht hat, davon kenne ich sehr viele, wird verziehen - auch wenn er mal getrunken hat zb. 

Viele die ich kenne waren in der jugend mal kriminell, nur partys alkohol und frauen etc... jetzt gehen sie nurnoch arbeiten und beten... hätte man diese alle verstossen, hätte man diese alle weniger als muslime... also so geht das dann auch nicht..

Moment mal, heißt das nicht, dass du einen Menschen als nicht gläubig bezeichnest? Oder was heißt das?

Ja das heißt kafir

0

Den Takfir auf einen Muslim zu sprechen ist eine sehr gefährliche Angelegenheit, die einen unter Umständen aus dem Islam befördern kann. Uns Prophet (Frieden und Segen auf ihm) sagte hinsichtlich dieser Problematik folgendes:

Abu Hurayra, Allahs Wohlgefallen auf ihm, überlieferte, dass der Gesandte Allahs, Allahs Frieden und Segen auf ihm, sagte: „Wenn ein
Mann zu seinem Bruder sagt: „O du Ungläubiger!“ Dann ist einer von ihnen sicherlich einer.“ [Sahih
al-Bukhari]

Einen Takfir sollte man nur aussprechen, wenn man sich absolut sicher ist, dass dieser berechtigt ist. Was die offensichtlichen Handlungen Ungläubiger angeht wie bspw. die Götzendienerei, Grabanbeterei etc. so ist ein Muslim verpflichtet sich ausdrücklich davon zu distanzieren und den Takfir zu sprechen. Tut er das nicht, so begeht er Unglauben. 

Ja es ist definitiv haram. Der Koran ist hierzu sehr deutlich und sagt, dass ein Urteil nur Allah zukommt. Als Mensch soll man niemals über andere urteilen, und sie als gottlos zu bezeichnen ist genau das: du verneinst nicht nur ihre Beziehung zu Gott, sondern umgekehrt auch Gottes Beziehung zu ihnen. Der Gedanke, dass die, die du Kuffar nennst, wertlose Menschen sind, kommt als nächstes. Und was man mit solchen wertlosen Menschen macht, dazu sagt der Koran ebenfalls etwas, das gerade in der heutigen Zeit immer wieder falsch interpretiert wird und zu Hass und Gewalt führt. 

Deshalb sollte man jeden Menschen, nicht nur Muslime, mit Anerkennung und Respekt behandeln. Auch Menschen anderer Religionen darf der Muslim nicht als Kafir bezeichnen. Am besten verbannst du das Wort Kafir komplett aus deinem Wortschatz. Es ist ein hässliches Wort und bringt niemals Gutes hervor, sondern nur Ablehnung und Schmerz.

Ja das ist wohl deine Meinung aber das ist nicht die Meinung des Islams. Wozu ist dann der Islam gekommen wenn jeder Mensch sagen kann oder machen kann was er will?
Ja und somit hat sich wohl die Frage erledigt oder

0

Damit du die Leute friedlich überzeugen kannst? Denkst du wenn du jemanden zwingst zu glauben, dass er im Herzen Muslim ist? Nur wenn er selbst davon überzeugt ist zu glauben, ist es richtig und wahr. Allah sagt im Quran, dass er jeden Menschen zu einen Gläubigen machen könnte, aber er lässt jeden die Wahl und darin liegt die Prüfung.

2

Was möchtest Du wissen?