Ist Eiweißbrot gut für Krafttraining?

6 Antworten

Ist recht gut, wenn du keine andere Eiweiß-Quelle hast. Ich finde es ein wenig zu teuer und beziehe mein Eiweiß lieber durch Hülsenfrüchte (lecker Chili) und Geflügel.

zu deiner frage: nein...des weiteren stimmt es nicht, dass man zusatzproteine einehmen muss um muskeln aufzubauen, das wird von der bodybuilderindustrie gerne an jungen, naiven menschen verkauft...hier noch mehr dazu: (antwort auf einer ähnlichen frage)...als neuling auf diesem gebiet sollst du richtig informiert sein: die proteine die man einnimmt landen nicht dort, wo man sie gerne hätte (muskeln), sondern in darm (auch wenn der "trainer" was anderes behauptet), das ist einfach unsere biologie...dort werden sie auseinandergenommen und in aminosäuren zerlegt...diese gelangen dann in den blutstrom und so erreichen sie alle körperzellen...hier baut sich der körper die für den zellerneuerungsprozess benötigten proteinen wieder zusammen (zusammensetungs- und mengenmässig), der überschuss wird nicht problemlos über die nieren ausgeschieden (wer behauptet mehr wasser trinken löst das problem lügt weil er was verkaufen will, oder er hat keine ahnung)...viel überschuss bedeutet mehrbelastung dieser organe, längerfristig erkranken sie...wenn du proteine einnehmen möchtest, dann wähle die pflanzlichen aus, diese belasten weitaus weniger den körper: bohnen, linsen z. b. sind sehr gute proteinlieferanten (wurden bevorzugt auch von gladiatoren eingenommen)...der tägliche proteinbedarf (für einen erwachsenen der ca. 2.500 kcal energiebedarf hat) ist ca. 60 g für männer und ca. 50 g für frauen (die mengen berücksichtigen auch hohe körperliche anstrengungen) alles was drüber liegt muss, wie oben beschrieben, ausgeschieden werden…die als höherwertig angepriesenen proteinen (diverse pulverchen die auch in den fitnessstudios mit vorliebe angeboten werden) sind industriell billigst aus milch- und sojaproteine hergestellt und angereichert, dass macht sie noch schädlicher...habe mir eine dose whey-protein angeschaut, abgesehen von den vielen zusätzlichen, ungesunden zutaten neben proteine, steht der satz: „die tägliche proteinmenge kann sich (durch den konsum des pulvers) verdoppeln“, allerdings ist keine empfohlene tägliche menge angegeben (nur bei den vitaminen), dennoch werden 2-3 oder mehr portionen pro tag (je 30 g pulver mit milch vermengt) empfohlen und dass kann nicht gesund sein! (siehe den richtigen proteinbedarf oben)… nicht übersehen, es handelt sich hier um proteinkonzentrate...beispiel nierensteine bei einem prominenten sportler, wladimir klitschko: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/gesundheit/nierenstein-klitschko-boxen100.html es wird im beitrag nur wenig auf die ernährung eingegangen, dennoch gibt es den hinweis in richtung was oben geschrieben steht...hinzu kommt ein gewaltiges problem: alle tierischen proteinen, insbesondere milch/produkte, enthalten ein hormon namens IGF-1, es ist für den zellenwachstum bei den tieren zuständig...dieses hormon bewirkt bei menschen aber auch eine zellenwachstumsbeschleunigung, dass bedeutet etwas mehr muskelmasse, aber gleichzeitig die beschleunigung des alterungssprozesses und der schnellere wachstum der krebszellen...deine normale ernährung hat bisher alle deine ca. 600 muskeln erhalten können, das schafft sie weiter ohne probleme, überlege gründlich was dir wichtiger ist...was du mit deiner gesundheit anstellen willst bleibt allein deine entscheidung, aber du bist jetzt besser informiert ps: kritiker dieser info mögen bitte beachten, dass junge, unerfahrene männer ein anrecht darauf haben richtig informiert zu sein, sonst können sie eine leichte beute für die bodybuildungindustrie oder diverse verbrauchermärkte werden, die nicht zufällig proteinpräparate zu verkaufen hat…

Das "Eiweißbrot" ist eine Mogelpackung:

http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article107120309/Eiweissbrot-macht-Verbraucher-arm-und-dick.html

Die meisten Brote enthalten sogar mehr Kalorien als normales Brot.

Lieber also mal ein gutes Steak o.ä.

Kommt doch drauf an WOFÜR man es benutzt! Es ist keine Mogelpackung, dann isst man halt weniger vom Brot als vom normalen, was bei den Preisen auch vernünftig ist.

Hauptsache man stillt sein verlangen nach herkömmlichen Brot, deshalb nehme ich das.

Als Grundnahrungsmittel eines Übergewichtigen Menschen sind beide Brote falsch, das Eiweißbrot in mengen aber geeigneter.

0

Cardio oder Muskelaufbauen?

Guten Abend. Ich bin 1,62 groß, bin 16 Jahre alt, Weiblich und wiege 74 Kilo. Ich möchte abnehmen und gehe ins Fitnessstudio. Allerdings hab ich dort ein Problem: Ich hab nicht viel Motivation beim Krafttraining aber auf dem Laufband schon. Beim Krafttraining lass ich manchmal Geräte sogar aus und mache einfach zu wenig und gebe mir nicht viel Mühe weil es mir keinen Spaß macht. Aber beim Laufband würde ich mehr als 1 Stunde „gehen“ (Ich steigere die höhe bergauf und gehe schnell, laufe nicht wirklich). Kurz gesagt: Cardio ziehe ich durch, beim Krafttraining mangelt es. Ich hab viel Speck am Körper und möchte dieses loswerden. Wäre es nicht besser für den Anfang nur mit Cardio Kalorien zu verbrennen? Oder ist Krafttraining so nötig? Könnte es auch gehen das ich einmal die Woche Krafttraining mache (Gehe 3 mal die Woche ins Gym)? Natürlich ist beim abnehmen auch die Ernährung wichtig, ich versuche auf Kohlenhydrate zu verzichten und nehme viel Eiweiss zu mir. Esse gerne Eiweissbrot und Eier! Also...Kann ich das Krafttraining vielleicht für den Anfang weglassen? Könnte z.b immer 1 Stunde und 30 Minuten auf dem Laufband gehen :)

...zur Frage

Dropsets beim Krafttraining?

Sind dropsets für jemanden zu empfehlen der seit einem halben Jahr trainiert oder wird er dadurch nicht schneller Muskeln aufbauen ? Und wie siehts eigentlich mit der regenerationszeit nach so intensivem Training aus?

...zur Frage

muskelaufbau ohne eiweiss

Hallo ernähre mich nach ärztlicher anweisung seit wochen nur von obst...ich mache zudem krafttraining, da ich kein eiweiss zu mir nehme frage ich mich ob sich so überhaupt muskeln aufbauen können?!

Geht das denn gut oder überhaupt?

Danke

...zur Frage

Warum nehme ich nicht wirklich ab mit der Keto-Diät?

Ich mache nun seit einem Monat Keto. Dazu mache ich Krafttraining alle zwei Tage. Ich esse z.B. Eiweißbrot Wurst und Mayonaise, Steak, Wurst, Käse, Eiweiß Shakes usw.

Kann man nach einem Monat überhaupt schon Erhebnisse erwarten? Nimmt man überhaupt Gewicht ab, wenn man Muskeln aufbaut? Kann ich mir nicht vorstellen, schließlich bin ich nicht viel Muskulöser als vorher.

...zur Frage

In die Sauna nach dem Workout

Hallo Community, ich glaube jeder der ins Fitnessstudio geht und Muskeln aufbauen möchte kennt das gefühl wenn er richtig trainiert hat und das Blut in den Muskel schießt. Der sogenannte Pump. Aber bedeutet dieser das sich der Muskel aufbaut? Und jetzt zu eigendlichen Frange: wenn ich dann nach dem Training in die Sauna gehe dann ist der Pump und evtl. Muskelkater o.ä. eigendlich gleich weg. Bedeutet das dann das es den Muskel so entspannt das er nicht mehr wächst? Ist die Sauna nicht gut um Muskeln aufzubauen? Ich würde mich sehr über hilfreiche antworten freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?