Ist ein Wechsel von Automatik- auf Schaltwagen erst kurz vor Prüfung sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für mich klingt das so als hätte dein Fahrlehrer keine Lust. Sicher kommen bei Automatik weniger Stunden zusammen, aber mit Automatik sind die einzelnen Stunden normal auch teurer, da du eben weniger Stunden brauchst. Wenn du schon sagst das du dich nicht blöd angestellt hast, dann würde ich mich damit auf die Prüfung vorbereiten, vor allem bist du wenn ich das richtig raus lese erst einmal mit Schaltung gefahren, der Anfang ist bei Schaltung immer gewöhnungsbedürftig aber das kommt alles und du kannst nach deinem Führerschein immer noch Automatik fahren.

Fahrschulen bieten eigentlich nur wenn dann gleich bei der Anmeldung die Automatik an oder steigt dann um wenn man über 100 Stunden braucht um mit der Schaltung klar zu kommen.

Aber das ist bei dir denke ich nicht. Dieses durcheinander was dein Fahrlehrer da macht bringt nichts da brauchst du evtl. nur mehr Stunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problem ist fährst du nur Automatik ,auch die Prüfung ,darfst du später kein Schaltwagen fahren..

Fahre mit Schaltung in deiner Fahrschule und mache die Prüfung dann darfst du beides später fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ijemand 22.11.2015, 14:14

Dieser Umstand ist mir klar. Es geht ja darum, dass ich die Prüfung dann mit Schaltung mache und nur erst kurz vor der Prüfung mit dem Schaltwgen anfangen soll.

0
Hartos 22.11.2015, 14:25

Ich find das sondier komisch das du da wechseln kannst wie du willst..Automatik auf Schaltwagen und umgekehrt ..

Kenne ich so nicht ..Entweder man fährt Schaltung oder Automatik durch...

0

Was möchtest Du wissen?