Ist ein Motorrad alltagstauglich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Motorrad ist leider nur eingeschränkt alltagstauglich und man muss schon eine gewisse Grundhärte mitbringen um bei jedem Wetter oder gar im Winter fahren zu wollen.

In meiner Jugend habe ich das auch gemacht; im Prinzip mache ich das heute mit dem Fahrrad immer noch so. Gemütlich ist das nicht immer, aber wenn man das will ...

Andererseits ist ein Motorrad zumindest in der wärmeren Jahreszeit von März/April bis Oktober/November und sogar an schönen Wintertagen ein wunderbares Fahrzeug, mit dem man nicht nur Strecke machen kann, sondern auch entsprechenden Spaß am Fahren hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maschinen wie die gs von bmw sind schon alltagstauglich, wenn es im Winter kein Glatteis gibt drehe ich aich bei 0° mal eine Runde. Im Sommer fahre ich immer mit dem Motorrad zur Arbeit, das geht auch ohne Probleme bei Regen. Wenn man aufpasst ist beim Moped fahren das unfallrisiko nicht höher als beim Auto, nur hat man warscheinlich schlimmere Verletzungen. Aber gute Schutzkleidung hilft da ab. Wegen den Kosten, eine Motorrad ,,Grundausstattung" inkl. Führerschein usw liegt bei ca 5000 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

was für eine Frage! Natürlich ist das Motorrad alltagstauglich! Ich fahre Tag und Nacht mit Motorrädern, seit nun 28 Jahren! Bei jedem Wetter (auch gestern, als es ständig regnete) und auch im Winter!

Ich habe schon große Pakete damit transportiert und fahre immer mit dem Moto zum Einkaufen. Alles kein Problem. Man muß es nur können!

Es macht auch viel Spaß! Selbst bei Regen und Kälte! Es ist einfach schön, nach einer nassen oder kühlen Fahrt nach Hause zu kommen und Kaffee zu trinken! Viel angenehmer als mit dem Auto! Auto fahren ist wie auf dem Sessel zuhause vor dem TV sitzen - nur Weicheier und Waschlappen fahren Auto!

Es ist tatsächlich so, das fast nur Feiglinge und "Warmduscher" Auto fahren! Ein richtiger Mann muß Motorrad fahren können, sonst ist er kein Mann, sondern ein wehleidiger Furz. Mir tun die Leute leid, die nicht Motorrad fahren können!

Gute Bekleidung ist gar nicht mehr teuer! Jacken und Hosen, Handschuhe und Stiefel aus Goretex oder einem anderen wasserdichten Material halten zuverlässig dicht, aber mal naß werden macht doch nichts aus. Viele halten das auch auf dem Rad aus, warum dann nicht auch auf dem Motorbike?

Das Motorrad kannst Du ausgezeichnet nutzen um mal in die Stadt zu fahren. Du kannst das Moto vor dem Bäcker oder der Bank auf dem Fußweg stellen, für kurze Zeit, was mit dem Auto kaum geht und findest auch sonst fast immer einen Parkplatz! So halte ich in der Stadt vor einem Drogeriemarkt oder vor dem Arzt, wo kein Platz mehr ist für Autos! Hier ist ein Moto ganz klar besser als ein Auto!

Mit Topcase und Satteltaschen und Tankrucksack kannst Du jede Menge transportieren. Mit Riemen kannst Du auch ein Paket auf die Sitzbank schnallen. Außerdem vor der Postagentur parken, wo alles von Autos zugeparkt ist. Und beim Supermarkt vor dem Eingang stehen!

Als Modell solltest Du Dir eine nackte Mittelklasse-Maschine vom Typ Honda CB 500 (oder Suzuki, Kawa, Yamaha usw.) besorgen, die können alles! Gebraucht gibt es die schon für rund 1000 Euro in einem guten Zustand.

Im Winter fahre ich wenns trocken ist. Wie weit man fahren kann, kommt drauf an, wie man sich fühlt und wohin es geht. Zu den Eltern fahren geht doch gut, weil man sich dort wieder aufwärmen kann. Und wie weit es geht. Das muß man ausprobieren. Bei Schnee und Glatteis bin ich auch schon gefahren, weil ich aber auch ein Auto habe, ist das heute nicht mehr nötig.

Die Sicherheit ist relativ. Man sieht es jeden Tag, das Autos nicht sicher sind. Und als Fußgänger ist es auch nicht sicher! Und ich hatte vor zwei Jahren einen Unfall mit dem Moto, aber das hätte mit Auto oder Rad auch passieren können, das hatte nichts mit dem Motorrad zu tun! Vorsichtig fahren und aufmerksam sein und nicht rasen - das reicht aus, genauso wie mit dem Auto.

Du kannst, wenn Du in der Stadt wohnst, mit einem Leichtkraftrad anfangen. Falls Du noch nicht weißt, wie das Fahren ist. Ansonsten wie oben, mit einem Mittelklasse-Motorrad, es kann aber auch ein kleineres sein, je nachdem was Du bezahlen willst und ob neu oder gebraucht.

Mit dem Motorrad kannst Du fast alles machen, was auch mit dem Auto geht. Und der Verbrauch ist auch viel besser. 3 Liter (Leichtkraftrad) bis 5 Liter (CB 500, im Sommer sind 4 Liter möglich) ist billiger als mit dem Auto. Versicherung fängt bei SF 0 an, das sind (unterschiedlich) 82%, die SF-Klasse kannst Du später aufs Auto übertragen und damit viel Geld sparen.

Aber am besten Du fährst Motorrad und Auto! Ist mehr Lebensgenuß, Spaß und macht das Leben unterhaltsamer, vergnüglicher und schöner!

Viel Spaß beim biken! Gruß vom Klingonen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Motorradfahren ist nicht billiger als Autofahren. 
  2. Im Winter ist Motorradfahren teilweise nicht mehr möglich (Winterreifenpflicht). 
  3. Klamotten musst du wechseln können (ich saß schon mit Endurostiefeln in der Vorlesung - kann man machen, muss aber nicht sein :D ). 

Primär hängt es davon ab wo und wie du die Maschine einsetzen kannst und willst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja im Wetter kann das natürlich schon kritisch sein. Bei entsprechend glatter Fahrbahn hilft auch das beste Motorrad und die besten Reifen nichts... Da haben ja auch Autofahrer teilweise keine Chance. Nur das du als Motorradfahrer deutlich weniger geschützt bist. Aber in der Stadt und bei ein wenig Schnee "kann" man das schon machen. Empfehlenswert ist es trotzdem nicht. Ansonsten ist es natürlich eine Frage des Komforts. Wenn es dir nichts ausmacht bei Regen und kälteren Temperaturen zu fahren, dann kannst du das schon machen. Empfehlenswert könnten auch Koffer fürs Motorrad sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab vor paar jahren auch n mopedschein gemacht... und ehrlich.. im alltag find ichs eher suboptimal.

zum einen hast du immer deine kluft dabei. ok, bei ner tourenmaschine kannste koffer draufmachen und des zeug dort im sommer verstauen. trotzdem kommste überall meist durch/an-geschwitzt an. abends mal fortgehen is z.b. nicht gut mit moped.

einkaufen geht - wenn die koffer oder taschen groß genug sind.

jmd abholen oder mitnehmen is auch nur bedingt möglich.

bei regen mit ganzkörper-kondom fahren is ebenfalls nervig

und im winter hol ich meine sowieso net raus... hat mir schon 1 winter mit nem roller gereicht. vorallem wennst keine garage hast und jeden früh beten musst dass es überhaupt anspringt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auto ist besser weil du sitzt im trockenen und im Sommer schwitzt man noch mehr unter den schwarzen Helm, aber ja es wäre möglich aber ob du Lust hast bei schlechten Wetter zu fahren weiß ich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Motorrad fahren ist sehr unsicher. Du bist die Knautschzone. Beachtet ein Auto Fahrregeln nicht und du reagierst du reagierst zu spät bist du im Krankenhaus. Du hast nur zwei Standräder also rutscht ein Reifen weg, du bist im Krankenhaus. Wenn du zu stark oder falsch bremst (besonders in Gefahrensituationen) überschlägst du dich und du landest im Krankenhaus. Ist die Straße an einer kleinen Stelle vereist und du gibst gerade Gas oder willst bremsen, jepp du bist im Krankenhaus. Fährst du Landstraße und ein Tier läuft über die Straße, jepp du bist im Krankenhaus wenn nicht sogar sofort Tot.

Winter Motorrad kannst du vergessen. Im Regen kannst du auch vergessen, selbst die besten Klamotten geben irgendwann nach und das fahren ist schrecklich bei Regen.

Sagen wir so es kann alles gut gehen aber es ist schon ein sehr hohes Risiko dabei. Beim Motorrad fahren brauch man am besten 8 Augen so aufmerksam muss man durchgängig sein sonst kann es schlimm enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alltauglich ist es ja aber du musst dabei denken dass es hohe Risiken gibt im Regen, bei Nässe, Schnee, Glätte, usw. fährt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?