Ist ein Kuchen wirklich fertig wenn nichts am Holzstäbchen bleibt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise ist der Kuchen, wenn nichts hängen bleibt fertig. Das setzt aber auch voraus, das du bis in die Mitte gestochen hast. Denn wenn du nur im oberen drittel ein stichst, kann es gut sein, das es in der Mitte noch nicht durch ist. Bedenke aber auch, das der Kuchen wenn er warm ist noch ziemlich weich ist und beim abkühlen noch fester wird zwinker...gutes Gelingen :-)

Danke fürs Sternchen freu :-)

0

Die Backzeiten in den Rezepten sind Richtwerte, von denen auch Abweichungen möglich sind. Bei unserem Backofen ist es auch so, dass man die Temperatur meist etwas niedriger als im Rezept angegeben einstellen muss.

In Deinem Fall ist es vielleicht auch so, dass der Ofen etwas zu heiß wird, wenn der Kuchen doch noch einige Zeit vor Ende der Backzeit eine schon kräftige Färbung aufweist.

Also vielleicht das nächste Mal mit etwas weniger Temperatur backen.

Bevor Fragen kommen: Ja, ich kann backen und kochen, auch als Mann! :)

Wenn der Kuchen oben knusprig ist, streift sich an der Kruste alles wieder ab vom Holzstäbchen, deshalb gehe ich nicht nur danach. Wenn ich Zweifel hab, schneide ich ihn vorsichtshalber vorsichtig auf und schau rein. Wenn er nicht gar ist und bräunt, hilft Alufolie.

Du solltest das Holzstäbchen auch quer durch den ganzen Kuchen schieben. Wenn kein Teig am Stäbchen haftet sollte er tats. fertig sein. Mach zur Sicherheit einfach den Ofen aus und stell den Kuchen auf den Ofenboden. Lass ihn dort noch 10 Minuten stehen.

jap sagt man so und so mache ich meinen kuchen auch immer...aber wenn der gerade frisch raus ist und heiß ist, ist es klar, dass er weich ist, beim erkalten wird der etwas härter

Ah ok... Danke :D

0

Was möchtest Du wissen?