Ist Duolingo gut um eine Sprache zu erlernen oder eher nicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe aus Spaß schon recht viele Seiten zum Sprachenlernen getestet. Meiner Meinung nach sind 70% davon unbrauchbar, 20% sind okay und 10% sind tatsächlich gut. Duolingo würde ich in die zweite Kategorie einordnen. Die Seite ist auf jeden Fall besser als viele andere Angebote, aber mich konnte sie nicht 100% überzeugen. Wie Astrid auch schon gesagt hat, lässt sich eine Sprache nur begrenzt online oder im Selbststudium lernen. Du solltest dir also auf jeden Fall andere Leute suchen, mit denen du Englisch üben kannst. Es spricht jedoch nichts dagegen, Duolingo parallel zu verwenden. Ich bin seit einigen Jahren auf Duolingo angemeldet. Zwar bin ich kein extrem aktives Mitglied, aber ich kann dir ja mal n bisschen meine Meinung zur Website schreiben. 


Im Großen und Ganzen bringt dir die Website eine Sprache in kleinen Lektionen bei, die auch regelmäßig wiederholt werden müssen. Duolingo sagt einem auch, welche Schwächen man hat und wenn man will, kann man gezielt an diesen arbeiten. Für jede beendete Lektion/Sitzung gibt es Punkte, und wenn man genügend von diesen gesammelt hat, steigt man ein Level auf. Des Weiteren muss man festlegen, wie viele Punkte man an einem Tag schaffen will. Erreicht man dieses Ziel über 10 Tage hinweg, bekommt man Lingots, das ist sozusagen die "interne Währung" der Website, mit der man sich einige Zusatzfunktionen "kaufen" kann. 

Ziel jeder Sprache, die man bei Duolingo lernt, ist es, alle Lektionen zu beenden und später durch weiteres Üben auf noch höhere Levels zu kommen. Es ist also im Prinzip ein Spiel, das man durchspielen muss. Danach muss/kann man die Sprache aber auch weiter üben oder man kann jederzeit eine weitere Sprache hinzufügen. :) 

Vorteile von Duolingo (gegenüber anderen Websites zum Sprachenlernen): 

- die Website ist kostenlos. Das ist ein sehr großes Pluspunkt, denn so verschwendet man immerhin kein Geld, wenn man merkt, dass man mit der Website nicht zurechtkommt. 

- man kann daher auch unbegrenzt viele Sprachen kostenlos lernen (sofern sie auf Duolingo verfügbar sind). Bei manchen Websites kann man nur 1-2 Sprachen kostenlos lernen, danach muss man bezahlen. 

- aktives Übersetzen. Man schaut nicht nur ein paar Vokabelkarten an, sondern wendet die Sprache auch an. 

- breites Angebot an Sprachen, und es werden immer mehr. Als ich mich registriert habe, waren es nur 5 oder 6, jetzt sind es schon mehr als doppelt so viele. Auch sind darunter eher "außergewöhnlichere" Sprachen wie Türkisch, Esperanto, Irisch-Gälisch und Ukrainisch. Davon hat man allerdings nur was, wenn man Englisch kann. Als deutscher Muttersprachler, der kein Englisch kann, hat man nach wie vor nur Englisch und Französisch zur Auswahl. 

- gutes Übungssystem: Duolingo stellt sozusagen selbst "Karteikarten" zusammen und wertet deine Stärken und Schwächen aus. Das erspart einem eine Menge Arbeit. 

- breites Themenangebot in den Lektionen. 

Nachteile/Schwächen von Duolingo: 

- die Website ist fast ausschließlich aufs Übersetzen/Schreiben ausgelegt, die anderen drei wichtigen Komponenten beim Sprachenlernen (sprechen, hören, lesen) werden nur spärlich geübt. 

- die Stimme, welche die einzelnen Sätze in der Fremdsprache vorliest, hört sich an wie ein Roboter. Sie klingt nicht natürlich und ich bezweifle, dass man damit den richtigen Klang einer Sprache kennenlernt. 

- manche Sätze, die man übersetzen muss, sind einfach nur seltsam. Das liegt daran, dass die Sätze teils willkürlich generiert werden. Sie sind zwar nicht falsch, aber der Inhalt ist … fragwürdig (?) Ich hatte kürzlich z.B. Sätze wie "Ich sammle Jungs", "Der Apfel spricht Englisch" oder "Eure Krabbe und unsere Krabbe". Da fragt man sich natürlich auch, ob man diese Sätze je brauchen wird. 

- die menschliche Kommunikation fehlt vollkommen. Man kann mit anderen über das Forum reden, aber eine interne Kommunikationsfunktion hat Duolingo (noch) nicht. 

- zwar gibt es zu jeder Lektion Grammatik, aber diese wird nur spärlich erklärt. 

- man kann Lektionen nicht einfach so überspringen, sondern muss jede machen. Das kann sinnvoll sein, kann aber auch mühsam sein. Gewisse Themen interessieren mich überhaupt nicht und das Vokabular dieser Themen brauche ich auch nicht unbedingt. Da muss man sich dann immer "durchquälen", um weiterzukommen. 


Alles in allem: Ich denke, dass Duolingo gut ist, um eine Sprache zu lernen, aaaaber: Die Website sollte nicht deine einzige Quelle sein. Denn wie gesagt, um eine Sprache zu lernen, braucht man einfach mehr. Duolingo deckt zudem nur das "Anfängerniveau" ab, danach kann man eine Sprache auf keinen Fall fließend sprechen. Wenn man sich aber reinhängt und Duolingo + weitere Materialien fleißig nutzt, denke ich schon, dass man daraus etwas machen kann. Viel Erfolg auf jeden Fall beim Englischlernen! :) 

Schöne Antwort! Mich würde interessieren welche Seite zum Sprachenlernen deiner Meinung nach wirklich gut sein soll?

0
@Diodeicieli

Danke. :) 

Bisher hat mich leider keine Website, die mir versprochen hat, dass ich mit ihr eine Sprache (vollständig) lernen kann, überzeugt. Ich denke, das liegt daran, dass ich der Meinung bin, dass man eine Sprache nicht mit einem Online-Sprachkurs lernen kann (zugegeben, ich bin da wirklich etwas voreingenommen, trotzdem teste ich solche Websites immer wieder gerne). Duolingo ist aber, wie gesagt, in Ordnung. Die Websites, die ich gut finde, sind eher "allgemeine" Websites zum Sprachenlernen. Ich mag z.B. italki, Memrise oder lang-8. Diese Seiten sind zum Sprachenlernen und Üben gedacht, aber an sich keine Sprachkurse. 

Mir gefallen die Konzepte dieser Seiten und ich denke, ich habe damit in vielen Sprachen mehr gelernt als mit Online-Sprachkursen. Muss aber natürlich auch jeder für sich entscheiden. :) 

1

Hallo,

eine Sprache lässt sich nur begrenzt online und im Selbststudium lernen, da die Aussprache, das Feedback, der Dialog und die Korrektur auf der Strecke bleiben. Außerdem erfordert das viel Eigendisziplin.

Am besten lernt man eine Sprache im jeweiligen Land, Auslandsreisen stellen aber meist ein zeitliches und finanzielles Problem dar.

Weitere Möglichkeiten:

•ein Sprachkurs an der VHS oder einer Sprachschule (Berlitz, Inlingua usw.)

•ein Privatlehrer - vorzugsweise Muttersprachler - z.B. im Freundes-, Bekannten- und Familienkreis oder in der Nachbarschaft

- per Kleinanzeige in der Zeitung

- per Aushängen an schwarzen Brettern

•bei selbstständigen Übersetzern und Dolmetschern. Manchmal geben diese auch Sprachunterricht. Übersetzer und Dolmetscher findest du über die gelben Seiten und beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (bdue.de).

•bei einer Deutsch-Englischen Gesellschaft, einem Deutsch-Englischen Freundeskreis, einem Amerikahaus

•mit einer/m englischen Brief/Email/Chatfreund/in oder Tandempartner/in

•mit einer/m englischen Muttersprachler/in per Skype

:-) AstridDerPu

Ersetzt keinen Sprachlehrer, dementsprechend sehe ich das eher als abzocke.
Geh' lieber in einen Englischkurs, da ist die motivation gleich höher und der Lerneffekt, sowie direkte Hilfe da.
Außerdem kannst du mit einem Lehrer die Aussprache besser lernen ^^

dementsprechend sehe ich das eher als abzocke.

Abzocke? Duolingo ist kostenlos. ;) 

0

Bis zu einem bestimmten punkt ^^

Nichts ist kostenlos!

0
@Bakufreak5000

Doch, Duolingo ist kostenlos. Da gibt es keinen "bestimmten Punkt". 

Klar, müssen sich die Besitzer der Seite finanzieren (das wird über Übersetzungen gemacht), aber die Benutzer müssen nichts bezahlen. 

0

Gibt es so etwas wie DuoLingo auch zum Japanisch lernen?

Hey Leute,

ich will gerne richtig japanisch lernen nd suche eine app wie duolingo mit dem ich schon englisch lene. wisst ihr da was

Danke :)

...zur Frage

Wie sollte man anfangen, die Sprache Deutsch zu lernen?

Stellt euch vor: ""Ich bin ein Junge aus Spanien, bin 19 Jahre alt, und möchte nach Deutschland ziehen und die Sprache erlernen, doch ich kann keinen Wort Deutsch, ich verstehe gar nichts, ich kann aber sehr gut Englisch."" Wie sollte ich vorgehen, was sollte ich als allererstes tun ??? Es ist sehr wichtig den meine Freundin kommt aus Weißrussland (eine lange Geschichte) und kann perfekt Englisch doch keinen Wort Deutsch und sie möchte zu mir ziehen. Klar ich kann ihr dabei helfen Deutsch zu lernen, doch ich allein werde es nicht schaffen ihr alles beizubringen da ich selber Ausländer bin, und seit 4,5 Jahren in Deutschland lebe.

...zur Frage

Womit lernt man am besten Englische Wörter?

Ich habe mit dem Programm Duolingo englisch gelernt, obwohl ich vorher schon einiges konnte.

Ich kann Sätze soweit ganz gut verstehen, nur mangelt es bei mir jetzt an sehr vielen Wörtern.

Ich habe schon versucht über Wörterbuch (physisch und auch digigal) zu lernen, aber das will einfach nicht fruchten. Ich muss viele Wörter jedes mal aufs neue nachgucken, weil ich mir einige einfach nicht merken kann.

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie man am besten lernt? Gibt es auch ähnlich wie duolingo ein Programm, was Wörter abfragt? :D

...zur Frage

Kann man mit Duolingo professionelles Englisch lernen?

Hallo, ich begleite bei Duolingo den Englisch-Kurs und bin zurzeit seit zwei Tagen mit 40% Fließend Englisch. Kann man bis zu verhandlungssicher/ professionelles Englisch dort erreichen?

...zur Frage

Möglichkeiten, um Englisch perfekt zu beherrschen

Hallo,

in circa 3 - 3,5 Jahren habe ich vor nach meinem Studium ins Ausland zu gehen.

Hierfür würde ich gerne so langsam anfangen Englisch zu lernen. Natürlich hatte ich nun ca. 9 Jahre Englisch, allerdings würde ich die Sprache gerne perfekt beherrschen, sodass ich auf keinerlei Verständigungsprobleme stoße.

Habt ihr Tipps, wie ich die Sprache in diesem Zeitraum nahezu perfekt lernen kann?

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Babble oder Duolingo?

Hallo, ich möchte gerne schnell Englisch lernen. Ich habe die Auswahl zwischen dem Kostenlosen Programm oder das Bezahl Programm. Welches würdet ihr mir empfehlen um schnell Englisch zu lernen. (Babble - Bezahlung) - (Duolingo - Kostenlos) Ich möchte ca. 2 Stunden am Tag lernen.

MfG: Lucas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?