Ist die Mathematik in den USA anders?

6 Antworten

Hallo,

in den 90ern habe ich mal an einer privaten High School in Paris eine Abiturklasse in Mathematik unterrichtet.

Inwieweit das Programm dem einer High School in den USA ensprach, kann ich nicht beurteilen, da ich das amerikanische Schulsystem nicht kenne. Zumindest war der Abschluss in den USA anerkannt.

Die Direktorin, eine Amerikanerin, drückte mir nach einem halbstündigen Vorstellungsgespräch ein amerikanisches Matheschulbuch in die Hand, an das ich mich halten sollte, und meinte zu mir: dann bis Montag.

Erstaunt hat mich, dass ich ziemlich frei war, wie ich meinen Unterrricht gestalten durfte. Ich war nicht verpflichtet, absolut alles aus dem Buch durchzunehmen. Wichtiger war, dass alle Schüler mitkommen. Die Schülerschaft war international und anglophon. Am französischen Gymnasium wird das strenger gehandhabt. Da muss der Stoff komplett durchgenommen werden, denn die Prüfungsaufgaben werden zentral vorgegeben.

Das Programm ähnelte im Großen und Ganzen dem des (damaligem) französischen baccalauréat und des deutschen Abiturs. An die Unterschiede kann ich mich nicht mehr erinnern.

Gruß

Jedenfalls werden Rechnungen nach anderen Methoden durchgeführt als bei uns.

Z.b. Multiplikation und Division.

Es kommt aber trotzdem das selbe raus wie bei uns.

Mein Enkel, der in Österreich einige Jahre zur Schule ging und dann in den USA (High school und College) hat mir das vor Jahren erklärt, bzw vorgerechnet. Verstanden hab ich es aber nicht wirklich.....

Mathematik an sich ist überall gleich. 1+1 Ergibt Weltweit 2. Aber die Unterrichtsweise und Aufgabenstellungen sind natürlich in jedem Land zum Teil völlig verschieden. Was auch an den unterschiedlichsten Lehrplänen liegt.

In wie fern anders?

Das Curriculum kann etwas anders sein. Die Mathematik selbst ist weltweit gleich. 2*2 ergibt überall 4.

naja haben zumindestens andere einheiten, die nicht so einfach wie bei uns umgerechnet werden können

Was möchtest Du wissen?