Ist der Mensch ein biotischer oder abiotischer Umweltfaktor? (bezogen auf Tiere)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Mensch ist ja ein Lebewesen und insofern biotischer Umweltfaktor. 

So einfach ist das aber meines Erachtens nicht, da das Einwirken des Menschen auf die Erde auch zu deutlichen Änderungen  der abiotischen Umweltfaktoren geführt hat.  Beispielweise ist die Verseuchung der Ozeane durch Kunststoffe ein abiotischer Faktor, der durch den Menschen entstanden ist. Kunststoffe im Meerwasser gab es vor Auftreten des Menschen gar nicht. Gleiches gilt z.B. für die Versalzung der Werra durch den Kalibergbau.

Aber auch an der Änderung bestehender abiotischen Faktoren wirkt der Mensch entscheidend mit. So führt die Anwesenheit des Menschen aufgrund der Verbrennung fossiler Brennstoffe zu einem Anstieg des CO2 Gehalts der Atmosphäre und damit zum Treibhauseffekt. Der ist ein abiotischer Faktor. Ebenso das Ozonloch das durch die Spaltung des Ozons durch in die Atmosphäre eingebrachte Flour-Chlor-Kohlenwasserstoffe ausgelöst wird.

Diese abiotischen Faktoren sind nicht auf die bloße Anwesenheit des Menschen als Lebewesen zurückzuführen sondern Folge unnatürlichen menschlichen Handelns.

In Jäger-Beute Regelkreisen die ja klassische Beispiele für biotische Faktoren sind die Änderung der Populationsgrössen Folge des natürlichen Verhaltens der beteiligten Lebewesen.

Der Anteil der Änderung der CO2 Konzentration, der durch die Atmung des Menschen verursacht wird ist für mich definitiv ein biotischer Faktor aber die unnatürliche Änderung durch die massenweise Verbrennung fossiler Brenstoffe ist für mich eher ein abiotischer Faktor.

Der Folgen des Ausbruchs des Krakatau (z.B. Aschepartikelkonzentration in der Atmosphäre, verringerte Sonneneinstrahlung, Absenkung der Temperatur) sind ja von der Sache her nicht von jenen des Tschernobylunglückes zu unterscheiden. In Tschernobyl hat sich beispielweise die Population mutationsträger Pflanzen deutlich erhöht weil sie aufgrund der bestehenden Strahlung einen kleineren Standortnachteil haben.

Der Mensch ist ein primär biotischer Umweltfaktor, der aber global und erheblich Einfluss auf abiotische Faktoren nimmt.

Biotisch da abiotische Elemente keine Lebewesen sind. Licht Wasser ph Wert sind abiotische faktoren

danke !

0

Der Mensch ist ein wunderbares Beispiel für einen biotischen Faktor

Biotisch, solange er lebt:D

Korrekt! Danach ist er zwar noch biotisch, aber kein Mensch mehr ... ;oP

1
@Quandt

Na so als Staub und Asche ist er dann auch nicht mehr so biotisch... Klugsch....

0

DATA vom Raumschiff Entenscheiss wäre abiotisch ... ;oP

Nicht frech werden, ja?!

1
@majaesel

Eh, sei nich´ so mit mich! Ick war verschüttet! Nicht tief, - aba lange! ;oP

0

Was möchtest Du wissen?