Ist das Fach Philosophie schwer?

4 Antworten

Das kommt ganz auf dich drauf an. Wenn Du einen Hang zum Nachdenken hast, wenn Du dazu neigst, Dinge verstehen zu wollen, wenn dich das Leben insgesamt interessiert... Dann hast Du die Chance, da ganz gut durchzukommen. Wenn das aber nicht zutrifft, wirst Du kein Wort verstehen und alles für unsinniges Gewäsch halten. Das nervt dann auch nur die anderen, die es tatsächlich interessiert.

Das Schulfach, auf Gymnasialstufe, ist übrigens noch gar nicht so furchtbar schwer. Da Du die Frage stellen musst, hast Du vielleicht noch überhaupt keine Erfahrung damit, was sich hinter dem Begriff "Philosophie" verbirgt. Das ist an sich nicht schlimm, aber vielleicht liest Du dir da schonmal ein wenig durch, und wenn Du ansatzweise in der Lage bist, zu verstehen, dass Du nicht ansatzweise in der Lage bist, zu verstehen, dann hast Du ganz gute Voraussetzungen ;-)

es bedarf Geduld und man muss sich schon mit Texten (historische Bezüge, gesellsch. Prozesse usw. ) intensiv auseinandersetzen - nur lineares Denken fördert das Verständnis nicht unbedingt

Ein guter Einstieg, der dir evtl. die Entscheidung erleichtert

Taschenbuch: Die philosophische Hintertreppe,

Abriss über die ph. Strömungen, Namen und ihre ph. Theorien....

Ja, sehr anspruchsvoll meistens

ich kenne eine die ihr studium deswegen abgebrochen hat.

Was möchtest Du wissen?