Ist das Abitur auf dem Abendgymnasium genauso angesehen wie das normale Abitur?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe meine allg.Hochschulreife an der Abendschule gemacht und damit konnte ich alles studieren, was ich wollte (habe ich dann auch gemacht :)). Die Tageszeit, zu der ich zur Schule gegangen bin, um mein Abitur zu machen, hat weder an der Uni noch im Berufsleben je eine Rolle gespielt. Aber sehr oft habe ich positives Feedback wegen meines Durchhaltevermögens bekommen.

Bei einer 40 Stunden Woche wird es ziemlich hart, das durchzuziehen. Aber das hängt von dir ab, da kann man ja nichts pauschalisieren. ich würde es immer wieder so machen und wünsche dir viel Erfolg! Auf einen Versuch kommt es an, aussteigen kannst du immer.

Es ist genauso angesehen, wenn nicht sogar höher bei einem Arbeitgeber, da Du, wenn Du es schafst, die Kraft hattest, es nebenbei zu erreichen. Es ist ein ganz normales Abitur und Du kannst Dich damit normal an einer Uni oder FH bewerben.

Warum nicht. Mir persönlich würde es sogar imponieren, wenn das jemand trotz Vollzeitjob hinbekommt. Ob du das schaffen  kannst, liegt wohl an dir selbst. Ich denke, wer es wirklich will, der schafft es auch. Du musst allerdings auch dran denken, dass Du noch zusätzlich Zeit zum Lernen brauchst, mit den 60 Stunden kommst du nicht hin.

Ich glaube, dass das was Elli05 sagt ziemlich stimmt.

Überleg dir mal was sich dein zulünftiger Chef denkt, wenn er so ein Engagement sieht.

Das alleine ist fast schon ein Pluspunkt gegenüber dem "normalem" Abitur.

Aber insegsammt sehe ich keinen Grund dafür das es weniger angesehen sein sollte !

bei gleicher note schon

Was möchtest Du wissen?