Ist Auto fahren schwer?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also das fahren vom auto ist nicht schwer! Eher das integrieren in den Verkehr! Wobei man da auch keine Angst haben muss! Viele sitzen am Steuer und denken in den anderen autos sitzen Roboter! Aber dem ist nicht so! 99% der Autofahrer wollen ihr Auto heil durch den Verkehr bringen! Wenn du also mal einen Fehler machst werden sie dich nicht sofort rammen (natürlich nur wenn ein Verhindern möglich ist)!

Leider wird in den Fahrschulen zu wenig die Technik des Autos unterrichtet! Wenn (gerade Frauen) besser wüssten was eigentlich die Kupplung ist und wie der Antrieb eines Autos funktioniert, dann würden sie deutlich besser fahren! Die Kupplung ist nichts anderes als der Kraftschluss zw. Motor und Reifen (ganz vereinfacht natürlich)! Wenn du die Kupplung durchtrittst, wird der Motor vom Antrieb getrennt! Dein Auto rollt aus, wenn es in Bewegung ist! Wenn du Bremst ohne die Kupplung zu treten wird auch der Motor mit ausgebremst! Irgendwann unterschreitest du seine minimalste Drehzahl und er geht aus! Das ist natürlich nicht Sinn der Sache, daher musst du sie vorher treten! Beim anfahren ist das so ähnlich: Der Motor braucht eine gewisse Kraft um den Roll- und Reibungswiderstand der reifen zu überwinden! Da der motor das im Standgas (wenn du kein Gas gibst) kaum schafft, musst du vorsichtig gas geben und langsam einkuppeln! Das lernst du aber ganz schnell!

Da ich berufsbedingt viele verschiedene Autos fahre und jedes Auto sich anders fährt, habe ich einen kleinen Trick um den Kupplungspunkt (der Punkt an dem die Kupplung "greift" und das auto los rollt) zu finden ohne das auto abzuwürgen: du lässt einfach ganz langsam die kupplung kommen (vorsicht, bei neueren autos greift sie meist schon sofort ... beim Golf 6 ist mir das aufgefallen) und merkste dann wann der motor anfängt etwas unrund zu laufen und der wagen los rollt! Das ist das anfahren im Standgas! Nach 1-2 mal haste dann herausgefunden wo der Kupplungspunkt liegt!

Also keine Angst, dafür gehste ja in die Fahrschule! Wirst sehen, das ist einfacher als es scheint!

Hallo ! In der Fahrschule, zeigt man Dir,wie das Autofahren funktioniert ! Das richtige Autofahren, lernst Du sowiso erst, wenn Du den Schein hast,draussen in der Praxis, im Laufe der Zeit !! Aber bitte mit Vorsicht !! Es ist dann garnicht so schwer,wenn Du immer die Ruhe behälst,und nie, gross aufregen !! Also keine Bange machen !! Wünsche Dir viel Glück und Erfolg. Toi! Toi !!!

Es ist wie bei allem Lernen. Einiges fällt uns leicht, anderes schwerer. Ob du das Autofahren leicht erlernst, wirst du erst merken, wenn du Fahrstunden nimmst. Auch wenn es dir anfänglich etwas Mühe machen sollte - einfach weiter üben bis du es kannst. Auch hier gilt das Sprichwort, dass Übung den Meister macht!

Ich habe erst sehr spät den Führerschein gemacht und hatte null Ahnung. Dementsprechend hatte ich große Angst vor der Bedienung des Autos und noch mehr Angst vor dem Verkehr. Dank meines seeehr geduldigen Fahrlehrers und - zugegeben - ziemlich vielen Fahrstunden habe ich es trotzdem im ersten Anlauf geschafft. Anfangs war ich noch sehr unsicher, so dass ich erstmal nur in Begleitung eines erfahrenen Fahrers gefahren bin. Mit der Zeit hat sich das aber gelegt und inzwischen macht es sogar Spaß! Du schaffst das auch!

Hallo :) Habe momentan auch meine Fahrstunde ( 9te stunde ) habe aber vorher schon motrorad gefahren resp. ich kenne mich schon im strassenverkehr aus.. am anfang hatte ich probleme mit der kupplung aber glaube mir ü^bung mach tden meister. ich gehe oft mit meinem vater noch fahren.. nach der 2-3 stunde hatte ich es zum glück schon im kopf wie und was wie es geht.. momentan wie gesagt bin ich bei der 9stunde und melde mich nun zur prüfung an :`) habe ein gutes gefühl..

Wünsche dir viel spass wirst sicher freude haben so wie ich ^^

Was möchtest Du wissen?