Introvertiert eine Art Autismus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau mal unter asperger syndrom. Ist eine leichte Form des Autismus. Hier findest du ein Test dazu. http://www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_asperger.phtml

Vielleicht hast du auch einfach eine Bindungsstörung. Menschen die das betrifft gehen selten und meistens nur kurz in Blickkontakt. Es fällt ihnen schwer ins Gespräch zu kommen oder es zu halten, weil sie nicht gelernt haben verbal und emotional in Kontakt zu gehen und zu bleiben. Das benennen von Gefühlen fällt ihnen schwer. Sie können ihre Gefühle schwer einordnen, weil sie nicht gelernt haben ihre Gefühle mit Worten zu verknüpfen. Sie haben nicht gelernt ander Menschen anzuschauen und bekommen dadurch nicht mit was in anderen vorgeht. Kontakt fällt dann schwer und ist sehr anstrengend. Weil man möchte aber nicht kann. In diesem Fall kann dir Marte Meo sehr gut helfen. Man kann all dies auch im Nachhinein lernen.

Wie schon gesagt ist Introvertiert sein etwas komplett anderes. Es ist eher eine Charaktereigenschaft und eine bestimmte Art zu denken. Autismus gilt als psychische Störung, die hat man von Geburt an und ist (ich hoffe, ich sag jetzt nichts Falsches) eine Art Fehlschaltung im Gehirn, um es mal ganz grob zu sagen.

Symptome von Autismus können sein (Müssen nicht alle zutreffen):

Probleme mit der Kontaktaufnahme, Gespräche zu starten & aufrecht zu erhalten, Probleme mit nonverbaler Kommunikation (Mimik & Gestik), Schwierigkeiten mit Blickkontakt, Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung von Beziehungen, Stereotypien, die Notwendigkeit von Routinen, Spezialinteressen, Reizüberflutungen.

Zudem ist Autismus oft schon in der Kindheit erkennbar, weil da das andere Verhalten besonders auffällt. Findest du dich in vielen Punkten wieder? Dann würde ich es wirklich überprüfen lassen.

Ansonsten würde ich dir mal empfehlen, dir diesen Link hier anzuschauen, ich hab mich darin sehr wiedergefunden: http://www.ganzheitscoaching.at/Introvertierte.htm

Ich kann mich genau in 4 Punkten wieder finden. Genau die ersten 4 sind es bei mir. Bei mir wurde in meiner Kindheit nichts festgestellt oder sonst der gleichen. Oder meine Eltern haben es nicht bemerkt. Aber ich habe wirklich Angst das ich darunter leide 

0
@Simpleverbs

Warum hast du Angst davor? Es ist nicht schlimm, Autist zu sein. Aber ich kanns nur wiederholen; denkst du das wirklich, dann lass es ärztlich untersuchen.

0
@Rinoa18

Also als ich ein kleines Kind war wurde bei mir nichts "gefunden" die Symptome haben sich erst alle später gezeigt. Ich kann an dem sozial Kram kein Spaß empfinden mimik und Gestik von mir selbst nehme ich war aber von anderen erst später und ich habe echt Angst davor und weiß auch nicht weiblich es meinen Eltern erklären soll dass ich denke das ich darunter leide. Ich habe auch sehr viele Tagträume

0

Introvertiert heißt ruhig und nicht so offen. Autistisch veranlagt heißt, in seiner eigenen Welt zu leben, wo alles seine Ordnung haben muss und Veränderungen eher zu Stress oder Angst führt.

Was möchtest Du wissen?