Interpretation "Erwachsen sein"

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erwachsen sein heißt leider auch oft, den Blick für das Wesentliche zu verlieren ;-(

Respekt - Danke für Deine Entscheidung!

0

Das ist doch Quatsch.. Jeder hat eine andere Ansicht des Erwachsenseins..

Für manche reicht es schon, einige Rechnungen selber zu zahlen, bzw. 18 zu sein..

Für andere gehört noch so vieles dazu..

Nun ja, trotzdem kam dieser Quatsch in der Prüfung dran.

0
@Nathalie95

Wie auch immer. Meiner Meinung nach kann man so eine Frage nicht richtig beantworten..

0

Welche Eigenschaften machen ein erwachsenes Verhalten aus?

Ich frage mich, was einen Menschen erwachsen macht.

Ich bin 40 Jahre alt, raufe noch gerne mit Kindern, spiele Computerspiele, bin schüchtern und verspielt, d.h meine Familie und Freunde necke ich sehr gerne und fühle mich noch jung und sehr lebendig. Obwohl ich mich unreif fühle, sagen andere ich wäre reif genug und sie würden nichts unreifes erkennen.

Ist es das Tragen von Verantwortung, wenn es darauf ankommt, was unsere Reife ausmacht?

...zur Frage

Totale Angst vor dem Erwachsensein!

Hallo;) Ich bin erst 13 und(ich weiß das klingt jetzt komisch) ich habe Angst vor dem Erwachsensein...ich will einfach ein Kind bleiben und keine Verantwortung usw. übernehmen müssen...ich stell mir das Erwachsensein immer so schrecklich vor...man hat nur noch Stress,ist ernst und kann z.B. nicht mehr auf den Spielplatz gehen und schaukeln,wie man es früher getan hat..außerdem sterben nach und nach Familienmitglieder und Freunde,ich wäre dann sicher so traurig,dass ich vielleicht gar nicht mehr leben will...ich möchte niemanden verlieren! Wenn man erwachsen ist,muss man alles selbst auf die Reihe kriegen,keiner hilft dir mehr:( Kann mir vielleicht jemand zumindest ein bisschen meine Angst nehmen und erzählen,wie das Erwachsensein so ist? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Beatles Eigenschaften?

Es heißt die Beatles sind frech woran erkennt man das? Es heißt sie vertreten die Jugendkultur und sie sind schlagfertig aber zugleich auch erwachsen und reif. Woran erkennt man das?

...zur Frage

Soll ich von zu Hause ausziehen?

Hab 1100€ im Monat zur Verfügung.

+ Brauche nicht mehr solange zur Uni/Arbeit

+ spare viel Zeit

+ Schritt zum Erwachsen werden/Verantwortung zu übernehmen

(-) Mehr Arbeit

(-) Reicht nur für sehr kleine Wohnung oder WG

(-) Hätte weniger Geld zum Ausgeben im Monat zur Verfügung

Pendel jetzt jeden Tag ne Stunde hin und ne Stunde zurück, so bräuchte ich nur noch 10 Minuten zur Arbeit Uni. Bin Mitte 20^^

Was machen?

...zur Frage

Ist als Erwachsener alles nur noch ernst und nichts macht mehr Spaß?

Hallo!

Wenn man Erwachsen wird, dann muss man ja Verantwortung übernehmen, auf eigenen Beinen stehen, Probleme bewältigen ist dauernd Stress ausgesetzt hat Verpflichtungen...

Da stellt sich mir die Frage, ob es überhaupt Spass macht, erwachsen zu sein?

Was bitte, ist der Reiz, daran erwachsen zu sein, warum sollte jemand so etwas tuen?

Klar, man verdient dann sein eigenes Geld und kann es ausgeben wie man will, aber dass ist doch das einzige oder?

Ich sehe da überhaupt keinen Platz mehr für "Blödsinn machen" einfach mal Spaß haben, Dinge ungezwungen machen...

Es fühlt sich einfach nur alles ernst, und schwer an!

...zur Frage

Gibt es wirklich unter 20 Jährige, die sich "erwachsen" nennen?

Also, ich hab mal gelesen dass 18 Jährige 100 % erwachsen sind also nicht nur auf dem Papier, aber welcher 18-19 Jährige behauptet von sich erwachsen zu sein? Ich bin selbst 18 und sehe mich 100 % als älteren Jugendlichen auch "Late Teen". Aber mal ehrlich, wer unter 20 möchte "erwachsen" genannt werden? Klar siezen ist ok, ältere Jugendliche siezt man ja eh also im förmlicheren Bereich natürlich aber ganz ehrlich: Ich habe die Erfahrung gemacht dass jeder 18-19 Jährige entweder als Junge / Mädchen oder halt als Junger Mann / Dame bezeichnet wird aber niemand beschreibt einen 18 Jährigen als Mann. Kennt ihr vielleicht so Leute, die mit 18 meinen sie wären jetzt voll erwachsen? Klar man muss Verantwortung übernehmen und selbstständig sein, aber man ist nicht erwachsen! Ab 20 kann das dann langsam anfangen. Aber wie seht ihr das? Für mich gilt im Normalfall: 

  • 0-2 - Baby 
  • 3-6 - Kleinkind 
  • 7-11 - Kind 
  • 12-13 - Älteres Kind, evtl am Anfang oder kurz vor der Pubertät 
  • 14-17 - Jugendlicher 
  • 18-20 - Älterer Jugendlicher also Adoleszent oder halb erwachsen 
  • 21-64 - Erwachsener 
  • 65-- - Rentner (logischerweise) 
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?