Internet langsam weil Antennendose versetzt?

4 Antworten

gegenfrage hast du jetzt erst nach der verlegung nur gemesen oder auch vorher?

zum hat vieles einfluss auf die geschwindigkeit, wieviel geräte im haus insgesamt an dem kabel hängen und zum anderen wieviel leute in der strasse übers kabelnetz versorgt werden, an dme du jetzt auch hängst.

ein verwandter hat das internet noch über den alten telefonanschluss angeschlossen, weil ihm das neuverkabeln an den neuen kabelfernsehenanschluss zu umständlich ist und da mekrt man zu bestimmten zeiten, das sehr viel datenverkehr ist und es dadurch langsamer ist.

Ich verstehe nicht ganz, was da gemacht wurde.

Es wurde eine neue Dose gesetzt, das scheint klar zu sein. Jedoch wurde da scheinbar ein anderes Kabel angezapft. Warum? Wieso wird da nicht das neu gezogene Antennenkabel verwendet und dann ein Ethernetkabel vom Router an die entsprechende Stelle verlegt?

Wenn da der Durchsatz nicht so ist wie vorher, kann das daran liegen, dass eben eine komplett andere Verkabelung und evtl. auch ein komplett anderer Anschluss verwendet wird.

Nein nein, ich habe das gleiche Kabel und die gleiche Dose verwendet. Grund  dafür war, dass ich den Fernseher nicht an der linken, sondern an der rechten Wand des Wohnzimmers haben möchte. Anstatt ein Kabel von links nach rechts zu legen, dachte ich mir, ich geh nach oben, zieh das Kabel nach oben raus und schieb es einfach bei der gegenüberliegenden Wand wieder durch. Die Dose ist Aufputz.

Direkt davor habe ich den Download nicht gemessen, aber vor längerer Zeit mal, da waren wirklich >100Mbit vorhanden.

das kasterl wo der angezapft hat ist sicher das falsche. falsche dämpfung und so.....

Was möchtest Du wissen?