Innenwiderstand des Transformators?

2 Antworten

der rein ohmische widerstand eines transformators berechnet sich durch material, querschnitt und länge der wicklung(en)

du kannst ja mal nach "spezifischer widerstand" googlen.

würde man einen transformator mit gleichstrom betreiben (zumindest ungetaktet) wäre der stromfluss in seinem inneren so groß, dass der trafo sofort duchbrennen würde.

durch den betrieb mit wechselstrom entsteht ein induktiver widerstand. dieser verhindert dass die stromaufnahme zu groß wird....

du kannst dir das ganze etwa so vorstellen. jedes mal wenn der strom seine richtung wechselt, muss der strom die atome im eisenkern des trafos umdrehen. dabei wird er gebremst. schickt man gleichstrom durch den trafo, würde er fast ungebremst durch rauschen...

auf wikipedia gibt es auch eienn sehr schönen artikel zu transformatoren

kannst ja mal nach kupferverlust oder eisenverlust googlen...

kurz erklärt: der kupververlust ist die verlustleistung die durch den eigenwiderstand der spulen entsteht, während der eisenverlust jener verlust ist, der durch die erwärmung des eisenkernes des trafos, bedingt durch die fortwährende ummagnetisierung ergibt...

lg, anna

Dem gibt es nichts hinzuzufügen. Gute Antwort

0

Peppie85 hat es ja schon ausführlich beantwortet.

Zur Ergänzung, wenn nichts anders angegeben meint man hier oft den Innenwiderstand als Spannungsquelle betrachtet. Ob es sich hier um einen transformator oder eine Batterie handelt ist dabei egal.

Hier zu misst man die Leerlaufspannung und dann die Spannung bei Belastung. Der Innenwiderstand der Quelle "Transformator" errechnet sich dann durch Spannungseinbruch durch Laststrom.

Beispiel:

Ein Halogenlampentrafo (Nennspannung 12V) hat im Leerlauf 15V. Belastet man ihn mit 10A sinkt die Spannung auf 12V ab. Der Innenwiderstand beträgt jetzt:

R = ∆U / I = (15V-11V) / 10A = 4V/10A = 4/10 Ohm = 0,4 Ohm.

Wie diese Verluste bzw. der Gesamtwiderstand der Stromquelle "Transformator" entsteht ist bei dieser Betrachtung völlig egal.

Also aufpassen ob man den Innenwiderstand der Spannungsquelle berechnet und es einem egal ist wo der Strom herkommt oder ob man spezielle Ereignisse bzw. Begebenheiten im Transformator selber wissen will.

Was möchtest Du wissen?