Initialen oder Name vom Partner tätowieren?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich finde es dämlich. Man weiß nie, was die Zukunft bringt. Was macht man, wenn man sich trennt?

Viele machen es, weil sie denken, sie bleiben für immer zusammen. Wenn sie sich dann trennen, ist das Geschrei groß.

Sicherlich gibt es auch Paare, bei denen es tatsächlich so ist.

Anders sieht es für mich mit den Namen der Kinder aus. Die bleiben immer.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bin ich wohl eine der wenigen, die es anders sieht.
Mein Mann und ich haben uns beide unsere Anfangsbuchstaben auf die Hand tätowieren lassen.
Für uns ist das eine etwas andere Art vom Ehering.
Wenn wir uns mal trennen sollten, dann ist das so. Er ist trotzdem ein Teil meines Leben und wird es auch, allein wegen unseres Sohnes, immer bleiben.
Was andere dazu sagen, ist mir herzlich egal. Ist schließlich mein Körper :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich für meinen Teil halte es dämlich. Wer weiß schon, ob er mit dem Partner sein ganzes Leben zusammen bleibt. Wer weiß, ob die Beziehung nicht echt blöd endet und man den anderen hinterher nicht mal mehr ansehen möchte. Dann hat man den Namen irgendwo kleben, der nicht weg geht (außer mit einem Cover-Up oder einer teuren Laserbehandlung).

Die meisten Paare, die das machen, sind meiner Meinung nach noch in der 'Blütezeit' der Beziehung. Alles ist rosa durch ihre Augen und da denkt man noch nicht daran, dass das ja eventuell gar nicht so lange hält. Das ist meistens die Zeit, in der sowas dummes entsteht - jedenfalls meine Meinung.

An sich finde ich es eine schöne Idee, sich Namen zu tättowieren - allerdings nur von Menschen, denen man tatsächlich sein Leben lang nah stehen wird (positiv Fall): Also von Eltern, Geschwistern, Haustieren etc.

Noeru

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche mögen jetzt sagen ich bin dämlich oder sonst irgendwas, aber ich würde mir schon ein Zeichen stechen lassen, keinen Namen oder Buchstaben, sondern ein Zeichen was mich daran erinnert (wenn irgendwas spezielles war, wo der Partner immer da war, oder eine richtig schwere Zeit wo man niemanden hatte oder ähnliches).

Ja mir ist bewusst, dass das eine Entscheidung fürs Leben ist. Aber Es gibt manchmal Situationen, wo man das ruhig machen kann. Gerade Leute die mehr als 2-3 Tattoos haben, denken oft so.

Man weiß ja nie was bei den Leuten passiert ist, wieso sie das gemacht haben. Aber auch ich sage, keinen Namen oder Buchstaben vom Partner Punkt.

Ein Zeichen ja. Namen nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, ich stehe recht allein da, wenn ich sage, dass es Situationen gibt, in denen man das durchaus machen kann.
Ein langjähriger Partner, der einen Teil des Lebens gravierend verändert/verbessert, vielleicht schon vorher einen essenziellen Teil als Freund ausgemacht hat, ist ein guter Kandidat für ein Tattoo.
Dazu muss man aber definitiv wissen, wer diese Person tatsächlich ist und sich bewusst sein, was es für weitreichende Konsequenzen haben kann. Und selbst, wenn der Lebensweg sich auseinander bewegt: Man ist erwachsen und kann das ruhig und freundlich erledigen und was spricht dann an gegen einen Namen als Tattoo, der einen an ein schönes Kapitel erinnert?

Es ist geschmackssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es einfach nur bescheuert. Anfangsbuchstabe vom Kind? Meinentwegen dein Kind bleibt ja immer dein Kind. Aber vom Freund? NIEMALS!!!!! weil man weiß ja nie ob die Liebe wirklich ewig hält. Natürlich man hofft es aber sicher kann man sich nicht sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das käme für mich nicht in Frage. Stell dir mal vor, die Beziehung geht in die Brüche, möchtest du dann noch die Initialen tragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss jeder für sich entscheiden. Man sollte halt das Geld haben das Tatoo zur Not wieder professionell entfernen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eigentlich dumm. Man weiß doch nie wie das Leben so spielt. Das machen wohl meistens die "Schwerverliebten"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde es dumm weil wenn man sich trennt (auch wenn die meisten denken das es für immer hält) dann wird man dran erinnert und es ist ja auch irgendwie komisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich mein erstes Tattoo bekam zeigte mir der Tätowierer ein CoverUp dass er gerade am erstellen war, Ein junger Kerl hatte sich ganz groß (da. DinA4-Größe) deen Namen seiner Freundin stechen lassen... "Valeska". 2 Wochen später ist die Tante abgehauen.. hatte schon mehrere Monate einen Neuen.

Das CoverUp wurde richtig teuer.. über 1000 Euro...

Von daher NIEMALS Namen von Partnern oder Freunden unter die  Haut, auch keine Anfangsbuchstaben oder sowas. Wenn schon Namen dann von Kindern, verstorbenen Eltern oder Geschwistern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht haben sie keine anderen Ideen;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der einzige Name den ich mir hab stechen lassen ist der meiner Tochter, was anderes kommt mir nicht in die Tüte. Warum andere das machen, obwohl davor gewarnt wird? Tja... bei der rosaroten, romantischen Verliebtheit, da kann das Hirn schonmal aussetzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag,

muss über Frage lächeln.

Wie viele Anfangsbuchstaben wohl bei einigen auftauchen würden bleibt unbeantwortet. Das ges. ABC wäre da und dort sicher übersichtlicher:)

Wer verliebt ist glaubt oft an Unendlichkeit, was sich aber schnell in Luft auflösen kann.

Fazit: Tattoos anderer Art zuverlässiger.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Total doof. Ich weiß doch, wie der heißt, das muss ich mir nicht in die Haut ritzen. Sieht meistens echt doof  aus - und man kann ja nie wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?