INHALTSANGABE

2 Antworten

In der Erzählung "60.Historie von Till Eulenspiegel", die von Hermann Bote aufgeschrieben wurde, geht es um einen Schreiner und Till Eulenspiegel, der sich als Schreinergeselle ausgab. Weil er natürlich nichts konnte, versaute - nee, ne? er dem Schreiner dessen komplette Arbeit.

Als Till Eulenspiegel nach Dresden zieht, gibt er sich als Schreinergeselle aus. Ein netter Schreiner nimmt ihn auf, da sein alter Geselle auf Wanderschaft geht. Der Schreiner wird auf eine Hochzeit eingeladen, deshalb soll Till (die=weg) vier Bretter für einen Schreibtisch zusammenleimen. Während der Hochzeit kein Komma baut der Geselle den Tisch langsam zusammen. Anschließend taucht er die Bretter noch in (den=weg) Leim. Am nächsten Tag sieht der Meister die Bretter und meint, dass sie alle verdorben seien. Deshalb schickt er Till Eulenspiegel nach Hause, denn er hat keinen Gebrauch für dessen Arbeit.

Ich Präsens, bei nachdem im Präteritum. Natürlich ist ein Füllwort, das muss weg. Ich würd schreiben Die erzählung...handelt von.... noch würd ich weglassen. Und auf Kommasetzung und Kleinschreibung usw. achten.

Was möchtest Du wissen?