Infos zu Biologiestudium?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Bachelor dauert 3, der Master 2 Jahre. In den letzten Semestern des Bachelor (Wahlpflichtmodule) und im besonders im Master gibt es die Möglichkeit, sich zu spezialisieren.

Die Lehrmodule sind aus den Bereichen Botanik, Zoologie, Physiologie, Mikrobiologie, Zellbiologie, Immunologie Genetik, Entwicklungsbiologie Bestimmungsübungen bei Tieren + Pflanzen und ein paar andere sowie ca. 25 Wahlplichtmodule (von denen man aber nur wenige belegen muss).

Die Nebenfächer bei uns im Studiengang sind Mathe, Physik und Chemie, die sich jeweils 2-3 Monate hinziehen. Man MUSS alle Module bestehen, ansonsten geht es nicht weiter. Kann aber jetzt nur das berichten, was ich aus Bonn kenne, andere Unis weichen möglicherweise in einigen Dingen ab.

Sezieren mussten wir bereits im zoologischen Modul und im Rahmen der Versuche von Tierphysiologie (Mäuse, Fische, Frösche, Würmer, Heuschrecken, Muscheln). War nicht so schwer, wie man es sich vorstellen mag, da es bei uns gute Einführungen gab.

Man braucht im Grundstudium Physik und Chemie. Im Grundstudium muss man im zoologischen Praktikum sezieren. Das Diplomstudium dauert 9 Semester das Bachelorstudium dauert 6 Semester. Nach dem Grundstudium kann man sein Hauptfach und seine Nebenfächer selber wählen. nach dem Studium kommt der Beruf als Biologe. Man muss das Fach verstehen können.

Das ist von Universität zu Universität verschieden, aber du wirst an jeder Uni im Grundstudium Basiswissen in Physik und Chemie vermittelt bekommen. An deiner Stelle würde ich auf die Homepages verschiedener Unis gehen, die Biologie anbieten und die Fachbeschreibung durchlesen.

Biologiestudium ohne Chemie und Physik?

Hey :)) Ich bin zurzeit im 3. Semester in einem Gymnasium in Berlin und habe durchaus gute noten (letztes Zeugnis hatte den Durchschnitt 1.8). In Chemie bin ich eine absolute Niete, in Physik auch nicht grade die beste xD aber ich will etwas in Richtung Biologie studieren, da ich sehr gut in Bio bin. Ich habe aber gelesen das man im Bio Studium auch Chemie lernen bzw. studieren muss, und das kommt für mich garnicht in Frage :/ Deshalb meine Frage: kann man in Berlin etwas in Richtung Genetik studieren, was aber nichts mit Chemie zutun hat bzw. nur in geringen Mengen? Welche Bio-Studiengänge gibt es die nicht viel mit Chemie oder Physik zutun haben? LG :D

...zur Frage

Verhaltensforscher?

Hallo, ich möchte später Verhaltensforscher werden. Naturwissenschaften interessieren mich schon seit der 3 Klasse auch wenn da logischerweise nicht so ausgeprägt & speziell dieses Gebiet seit ca der 6 Klasse. Was muss man dafür alles haben/können? Ich habe gehört das man Abitur haben muss & danach Biologie studiert, außerdem hab ich gehört das Physik, Biologie, Chemie & Mathematik wichtig sind während des Studiums. Stimmt das? Wenn nicht welche Fächer kommen im Studium dran bzw welche Vorraussetzungen muss ich für diesen Beruf haben? Und braucht man für Abitur 4 Jahre eine 2 Fremdsprache?

...zur Frage

Physik- oder Biologie Studium? Was ist einfacher?

Jede Person nimmt etwas anderst auf oder lernt einfacher. Aber ich meine einfach grob, was leichter wäre? In Physik mehr logisch denken und Biologie mehr merken? HELP

...zur Frage

Wie viel Chemie braucht man für ein Maschinenbau Studium?

Hi,

Ich habe vor nach meinem Abitur in diesem Jahr Maschinenbau zu studieren. Ich habe gelesen, dass man dafür sehr viel Mathe, Physik und teilweise auch Chemie braucht. In Mathe und Physik belege ich im Leistungskurs (bzw. eAN) und habe dort bisher auf allen Zeugnissen 14 oder 15 Punkte bekommen. Chemie allerdings habe ich in der 10. Klasse angewählt. In Chemie hatte ich meistens eine 2. Reicht das Wissen bis zur 10. Klasse aus oder kann man beim Studium ernsthafte Probleme bekommen, wenn man Chemie nicht in der Oberstufe belegt hat? Danke für eure Antworten

...zur Frage

wie groß ist der Anteil von Chemie/ mathe/Physik im biologiestudium?

Hallo:) ich w, 15 mache mir immer häufiger Gedanken um meinen beruflichen werdegang. nun habe ich einmal in die Richtung Biologie/ Biologie Studium geschaut und festgestellt das man auch physik für ein bio Studium braucht. Ist das wirklich so, oder nur in gewissen Spezialisierungen? Glaubt ihr das ich mit meinen wirklich schlechten Physikkenntnissen (note 4, auch mal schlechter) Probleme bekommen werde? ich mache Physik in der Oberstufe auch nicht weiter... und ganz allgemein- wie groß ist der Anteil an Chemie (note 2) und mathe (note zwischen 2-4) im bio Studium? welche Kenntnisse sollte man mitbringen? Danke:)

...zur Frage

Braucht man viel geld im leben?

Ich mache derzeit mein Abitur und habe große pläne für die Zukunft, wie zb ein studium. Jedoch gefallen mir nicht alle studiengänge und einige Ausbildungsberufe sprechen mich im endeffekt doch mehr an... Tendenziell ist es ja tatsächlich so, dass akademiker besser vergütet werden, klar sie besitzen wesentlich mehr fachspezifischeres, naturwissenschaftliches wissen und können bzw. müssen dies auch in der Praxis anwenden. Man braucht sich ja nur folgende Berufe anschauen:

Arzt vs Medizinischer fachangestellter

Apotheker vs phamazeutisch-technischer Assistent

Chemiker vs chemielaborant

Biotechnologe vs biologisch-technischer assistent

Usw usw.

Meine Ansprüche zum leben sind vergleichsweise sehr gering, da ich schon mit frühen jahren mit sehr wenig geld aufgewachsen bin. Theoretisch könnte ich jetzt nun Ausbidlung starten, eventuell glücklich werden, früh mein geld verdienen und ggf. Fort,-Weiter und Ausfstiegsweiterbildungen besuchen um mir das gehalt nach und nach aufzustocken. Aber unsere rentenkasse macht mir angst, genau so wie die hohen mietspreise, die in meinem bundesland schon für eine lausige 1- 2 zimmerwohnung mehr als 600€+ betragen( sehr selten, im besten falle).

Sollte ich nach dem Abi eine lehre beginnen und mir weniger sorgen ums existenzminimum machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?