Induktionsherd wo ist der Elektromagnet?

5 Antworten

der herd hat keinen magnet,der ist immer im kochtopf und das ist auch keiner sondern bildet sich erst bei einschalten des herdes und gibt die wärme an die speisen ab

Energie wird in Form eines elektromagnetischen Wechselfeldes auf den Boden des Kochgeschirrs übertragen und dort in Wärme umgewandelt.

Unterhalb der aus Glaskeramik bestehenden Kochfläche befindet sich eine stromdurchflossene Spule, die ein magnetisches Wechselfeld erzeugt. Dieses induziert in einem darüber platzierten metallischen Topf durch Induktion Wirbelströme, die das Metall des Topfes durch den ohmschen Widerstand aufheizen. Die dabei übliche Frequenz liegt im Bereich von etwa 20 bis 50 kHz.Und gib mal bei Google Bildersuche ein:"Aufbau Induktionsherd",dann bekommst du prima Zeichnungen und Querschnitte mit Erklärungen.

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Induktionskochfeld

Was möchtest Du wissen?