Induktion in langer Zylinderspule?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du brauchst nur die Stromrichtung umzukehren und schon polt sich auch das Magnetfeld um, Nord- und Südpol tauschen die Plätze. Deshalb wird angegeben, welche Orientierung das Feld in der btr. Zustand gerade hat und das drückt sich im Vorzeichen aus.

Wichtig: Die Flussdichte beträgt nicht einfach nur -3,7*10^-3, sondern (z.B.) -3,7*10^-3 Tesla. Meine dringende Empfehlung: Schreibe beim physikalischen Rechnen immer die Einheiten mit dazu und zieh' sie mit durch die ganze Rechnung. Die Mühe wird dadurch nicht größer, sondern kleiner. Man erkennt viel leichter, wie man rechnen muß und ob man sich vertan hat, und man muß am Ende nicht grübeln, welche Einheit das Ergebnis eigentlich hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tesla_%28Einheit%29

Danke, schonmal für die Antwort. Wieso aber wird der Wert negativ, wenn ich nur die Spule verkürze oder verlängere? Die Stromrichtung bleibt gleich.

Danke schonmal im Vorraus.

0
@SkyRaziel

Das wäre in der Tat seltsam. Ich habe Deine Beschreibung so verstanden, daß die erste Lösung von Dir stammt und die zweite Lösung eine Musterlösung ist. Wenn das so ist, dann hast Du vielleicht einfach Dein Koordinatensystem und/oder Zählpfeilsystem anders herum angelegt als der Verfasser der Musterlösung. Steht aber auch Dein Resultat so in der Musterlösung, dann weiß ich dafür leider keine bessere Begründung als die, daß überall Fehler passieren können.

0

Was möchtest Du wissen?