In wie fern hindert mich eine Zahnprothese bei der Bundeswehr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. du musst beim Bund die normale Truppenverpflegung essen können
  2. die Prothese darf nicht zu Verletzungen führen (herausfallen, brechen, verschlucken usw.), auch nicht bei extremer körperlicher Belastung
  3. wenn du erst mal beim Bund bist, bekommst du deine Zähne gegen eine sehr geringe Selbstbeteiligung sehr hochwertig "repariert". Das kostet natürlich! Deshalb wird i.d.R. verlangt, dass du deine "Altlasten" VORHER in Ordnung bringst!

Bei einer festen Zahnprothese solltest du keine Probleme haben. Bei einer herausnehmbaren vermutlich schon eher.

Falls du mit 18 Jahren aber schon massivste Zahnprobleme haben solltest, dann wäre es fraglich, ob die Bundeswehr die annimmt.

Ne die ist fest und Zahn Probleme habe ich auch nicht, hab mir nur mal einen Zahn ausgeschlagen

0
@ItzMinTZ

Das ist gar kein Problem und behindert dich ja auch in keinster Weise.

0

Jede kieferortopädische Behandlung muss bei Einstellung abgeschlossen sein. Alles andere ist kein Problem.

Ich habe auch eine feste Krone, kein Problem.

Was möchtest Du wissen?