Bundeswehr sanitätsdienst ausbildung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du als Sanitäter zur Bundeswehr gehst, wirst Du nach der Grundausbildung erst einmal einen Erste-Hilfe-Lehrgang ableisten, danach eine (damals noch) dreimonatige Sanitätsausbildung. Dann wirst Du als Sani in einem San-Bereich oder in einem Sanitätszentrum Deinen Dienst absolvieren. Weiterführende Lehrgänge richten sich nach dem Bedarf an Deinem Standort.

Nur, mit 23 Monaten kommst Du da nicht weit. ich würde mich auf weitere zwei Jahre einrichten (verpflichten), wenn man Dir die Ausbidungs zum Rettungsassistenten zusagt.

Eine Kollegin hat die Ausbildung soweit absolviert, letztlich dann aber nicht abgeschlossen, weil dann Auslandseinsätze in Afghanistan Pflicht gewesen wären. Jetzt holt sie die Ausbildung hier nach, so gesehen aber vergeudete Zeit.

eigentlich gibts im FWD keine ausbildung vllt. ein paar qualifikationen, frag am besten mal den wehrdienstberater oder einfach deinen berater bzw. einplaner

Du machst eine Weiterbildung zum Rettungssanitäter. Eine Aubildung als Assistent wirst du in den 18 Monaten nicht schaffen, da sie mindestens 2 Jahre dauert. Neuerdings auch 3 Jahre durch die neue Regelung. Aber immerhin hast du dann eine Qualifikation, die nicht jeder FWDLer bekommt, der ausserhalb des Sandienstes dient.

Gruss

Ok vielen dank für die Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?