Ich zerbreche mir über alles den Kopf?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich kenne solche Probleme. Aber seien wir mal irgendwie ehrlich, auch wenn es ziemlich paradox klingt: manchmal WOLLEN wir einfach über sowas nachdenken und uns den kopf zerbrechen, weil es uns auf eine seltsame art interessiert und wir uns da reinsteigern. 

Die Sache ist die. Was machen Personen anders, die nicht deine sorgen haben, die andere sorgen oder mehr sorgen oder ängste haben? Stell dir die frage, ob du nicht nur darüber so grübelst, weil du es lösen willst aber es nicht direkt angehst?

und manchmal wird man einfach von falschen Glaubenssätzen beherrscht. Womöglich liegt die Lösung für deine Probleme gar nicht so fern. Es waere nur nicht schlecht zu wissen, worüber du dir sorgen machst oder wovor du angst hast. es zu verallgemeinern ist meistens sehr schwer. hast du vielleicht Beispiele? :)

Ich würde sagen: Nimm einfach mal ne Auszeit für ne Woche zb, mach was du willst ohne davor was zu planen, alles was dir stress bereitet oder dich an was unangenehmes erinnert einfach weglegen und ignorieren. Wenn der stress dann wieder beginnt,einfach gelassen hin nehmen mit dem Motto "das kann noch bisschen warten".

Was möchtest Du wissen?