Ich würde mir gerne ein Helix selbst stechen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, ich würde an deiner Stelle lieber zu einem Piercer gehen. 

Wenn du dir ein Helix selbst stichst, kann das ziemlich in die Hose gehen, da das Knorpel ist und der leicht beschädigt werden kann, wenn du nicht richtig weißt, was du tust. 
Es gibt auch durchaus seriöse Piercer, bei denen das Ganze recht günstig ist, du müsstest also nicht unbedingt viel hinlegen und würdest gesundheitlich kein Risiko eingehen. 

Piercingzange, Piercingnadel in 1,6 mm, alles muss steril sein (bitte NICHT mit der Feuerzeugmethode!!) dann halt die Stelle markieren, mit der Zange abklemmen, Nadel durch, Piercing in deinem Fall von hinten in den Hohlraum der Nadel stecken und vorsichtig mit dem Labret die Nadel rausschieben und Kugel drauf... klingt einfach, ist es aber nicht und vor allem tut es ar***weh... ich hab eine Freundin gefragt ob sie mir hilft, alleine hätte ich das sicher nicht hinbekommen. Wenn du die Möglichkeit hast geh lieber zum Piercer, der sticht das viel schneller durch weil er nicht spürt was dir weh tut.

WIeso willst du es dir denn unbedingt selber stechen?? Geh zu einem seriösen Piercer und lass es dir dort machen! Selber wirst du es niemals so hinbekommen wie ein guter Piercer!!

ICh hab es mir damals beim Optiker schießen lassen und hatte da schon ewig lange schmerzen und ich kann mir nicht vorstellen, dass das beim selber stechen anders ist!

So genau kenne ich mich damit nicht aus, aber was ich so mitbekommen habe darfst du beim Stechen keinen Akupunktur-punkt treffen. Was ich gesehen habe, hatten die Piercer immer so Werkzeuge mit denen sie einen genauen, sanften Druck ausüben konnten und die Person immer sagen musste wie sich das anfühlt etc. Anhand der Punkte haben die dann eine "freie Stelle" ermittelt an der sie Stechen konnten.

Im Internet gibt es auch diverse Karten auf denen die Akkupunktur Punkte grob eingezeichnet sind.

ohr - (Piercing, Helix, selber stechen)

Was möchtest Du wissen?