Ich wache öfters um 3:33 auf, hat das was zu bedeuten?

16 Antworten

Was soll daran unheimlich sein? Du wachst sicher auch mal um 2.45 Uhr oder 4.13 auf. Nur das merkst du dir nicht, weil es keine außergewöhnliche Uhrzeit ist.

naja ich wach eher selten in der nacht auf und wenns passiert dann genau um 3:33. ^^ also schätz ich mal ned das das so der zufall ist!

0
@ineverdid

Was denn sonst? Ein Gespenst, dass nachts den Wecker auf 3.33 Uhr stellt und sich kaputt lacht über seinen gelungenen Scherz?

0

es hat keine bedeutung,den dein körper hat sich auf diese uhrzeit eingestellt,den die was um 06.00 uhr auch aufstehen müßen,haben auch die innere uhr.mit fg

Ich würde sagen dein Organismus hat sich auf diese Uhrzeit eingeschossen. Das kann unterschiedliche Ursachen haben. Vileicht bist du ein oder zweimal zufällig aufgewacht und bist z..B. aufs Klo gegangen. Das muss man eigentlich nur 2 - 3 mal wiederholen und du hast ne neue "Taktung".

Ich setzte meine Schlaf / Wachzeit eigentlich permanent um. Und nen Geist hat mich noch nie geweckt, das wahr eher das späte Bierchen am Abend oder ne Total wichtige Sache die mir im Schlaf einfällt (Termin, Prüfung usw.)

Kenn ja dein alter nicht, aber wenn du alt genug bist ... einfach mal ein durchziehn wie Harold und Kuma :-)

Hm... Ich glaub nicht. Früher hatte ich das mal... Ich bin um 5:55 aufgewacht aber sas war in der ersten klasse , oder so. Ich wache morgens auch immer um die selbe zeit auf. Ich ,pmuss mir gar keinen wecker stellen, das könnte ja das selbe sein.

Was möchtest Du wissen?