Ich schreibe Morgen einen Aufsatz.Wir müssen ein Märchen mit vorgegebenen Wörter schreiben. Habt ihr Tipps & Tricks?

5 Antworten

Hi

was hälst du davon, einfach jetzt schon das Märchen zu schreiben.

Und morgen versuchst du dein Märchen so zu ändern, das die Wörter mit eingebaut sind.

Und falls das nicht geht hast du zumindest schon geübt.

Einen Helden brauchst du sicherlich und einen Bösewicht(Hexe oder sowas).

Ein versteckter Schatz kommt auch immer gut;) Alter weiser Mann;)

usw.

Du schafst das!

LG

Naja schau dir mal ein Märchen an ;p Dornröschen oder so den vieles davon kannst du dann benutzen wie z.b sprechende Tiere(oder ist das eine fabel? xd ) wenn da halt ein tier vor kommt. In märchen is ja alles so schön also wenn du z.b dein umfeld beschreiben muss dann sag doch so was wie das die sonne scheint usw.


Wenn Du oft durcheinander kommst, dann übe das systematische Denken.

Was das Geschichtenschreiben allgemein angeht, so gibt es da keine Tricks - man braucht ein Konzept, Logik für den Aufbau, Lebenserfahrung  und Phantasie. Außerdem sollte man die Deutsche Sprache beherrschen...

Grundsätzlich frage Dich bei jeder Geschichte, was Du damit im Endeffekt aussagen willst. Was ist die 'Moral von der Geschicht'?

Bei Märchen kommt hinzu, dass Du ein bisschen Zauberei einbauen solltest - zumindest gehört das zu den meisten Märchen. Eine Lister der Möglichkeiten wäre hilfreich.

Um Sicherheit beim Schreiben zu bekommen, sollte man viel gute Literatur lesen - dann hat man Beispiele im Kopf. Das gilt auch für den Sprachstil. Redewendungen aus Fernsehdokus haben in einem Märchen nichts verloren.

Nimm ein Blatt und schreib in Stichworten auf, wie die Geschichte gehen soll. Dann schreib erst das ganze Märchen. So kommst du nicht durcheinander und vergisst keine Wörter! :)

"Immer Gut gegen Böse, Böse gewinnt fast, im letzten Moment bekommt Gut Hilfe und besiegt Böse." Nach dem Strickmuster kannst du dir leicht ein Märchen ausdenken.

Was möchtest Du wissen?