Ich muss einen Praktikumsbericht von 3 Seiten à einen Wochenbericht schreiben. Bin in der Automobilbranche. Kann mir da jemand helfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du so viel schreiben musst, schlage ich dir folgendes vor:

Tägliche Routine: Datum, Arbeitsbeginn, Arbeitsende, ausgeführte Tätigeiten, Material usw.

Specials: Darüber hinaus kannst du dir ein Fachbuch nehmen und in Absprache mit dem Betrieb oder der Schule für jede Woche ein Theorie-Thema festlegen und bearbeiten, worüber du schreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Timothy170z,

du schreibst, dass du ein 6-wöchiges Praktikum machen musstest. Es ist also schon vorbei. Vor dem Praktikum wird euch aber mitgeteilt, dass danach ein Bericht fällig ist. Was hast du dafür schon gearbeitet?

Falls gar nichts, dann als Vorschlag:

Du nimmst ein Riesenblatt (Tapete) und fertigst nach der Art eines Mind-Mapping (kannst du googeln, sehr gut Möglichkeit) zunächst eine
Stoffsammlung an.

Erste Gebiete können dann sein:

Wie wurde das Praktikum organisiert (Ablauf)

Darstellung des Betriebes (Art, Struktur, Hauptaufgabengebiet,
Mitarbeiter)

Genereller Tagesplan im Praktikum

Bilder aus dem Betrieb (eigene oder Prospektbilder)

Beschreibung deiner Aufgabe im Betrieb

Arten der Kundengespräche: Beratung, Verkauf, Reklamation

Darstellung mehrerer Kundengespräche/ Ablauf (Gedächtnisprotokolle)

Weitere Tätigkeiten (Du schreibst ja nicht, dass du nur
rumsitzt, sondern „eigentlich …“ – das heißt, dass du auch andere Dinge getan
hast)

Wie war die die Betreuung des Praktikums durch den Betrieb/
durch die Schule?

Beurteilung. Was hast du vom Praktikum erwartet?

Was hat sich von den Erwartungen erfüllt?

Was hat sich nicht erfüllt?

Was kannst du aus dem Praktikum für später verwenden (Kenntnisse,
Kontakte für eventuelle Bewerbung)

Würdest du diese Art von Praktikum einem anderen empfehlen?
Warum? Warum nicht?

Und dann arbeitest du mehrere Tage an der Stoffsammlung und
trägst immer wieder Ideen ein.

Nächste Stufe: Du gliederst in Kapitelüberschriften

Mich würde es wundern, wenn du dann keinen Fließtext zustande
bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib das einfach ganz normal so auf, wie du es (in einem ordentlichen Deutsch) jemand fremden mitteilen würdest. Erläutere etwas die Kundengespräche und schon hast du deine Seite fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?